Belek. Im Testspiel zwischen dem Wuppertaler SV und dem kasachischen Erstligisten FC Akzhayik steht es zur Pause  0:0. Der WSV trat in der ersten Hälfte mit einer Formation auf, die bis auf Daniel Keita-Ruel, der im offensiven Mittelfeld eingesetzt wurde, in den Planungen von Trainer Fuchs wohl die Nase vorne haben dürfte. Es ging auch gleich los wie die Feuerwehr.

Tobias Damm und  Fatmir Vata, der als spielende zweite Spitze eingesetzt wurde, boten sich zwei Riesenchancen, die sie aber vergaben. Der WSV blieb auch weiter am Drücker hatte allerdings nach einem Konter der Kasachen Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Das Foul von Daniel Keita-Ruel im Strafraum hätte sicher so mancher andere Schiedsrichter mit Strafstoß geahndet. ab

1. HZ: Maly - Rodrigues, Lorenz, Schäfer, Neppe - Weikl, Fischer - Celikovic, Keita-Ruel - Damm, Vata

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer