Wattenscheid 09 - 1. FC Heidenheim
Jonas Erwig-Drüppel (l.) wechselt von Wattenscheid zum WSV.

Jonas Erwig-Drüppel (l.) wechselt von Wattenscheid zum WSV.

Ina Fassbender

Jonas Erwig-Drüppel (l.) wechselt von Wattenscheid zum WSV.

Wuppertal. Nach Rückkehrer Len Heinson hat der Wuppertaler SV am Montag die zweite Verpflichtung für die kommende Saison bekanntgegeben. Vom Liga-Rivalen SG Wattenscheid kommt Mittelfeldspieler Jonas Erwig-Drüppel zum WSV.

Der 26-Jährige kann auf mehr als 150 Regionalliga-Spiele sowie 6 Zweitliga-Einsätze für Eintracht Brauchschweig (2012/13) und zwölf Drittliga-Spiele für Regensburg (2014) verweisen. Ausgebildet wurde der gebürtigen Dorstener in der Jugend des VfL Bochum In der laufenden Saison erzielte Erwig-Drüppel, der meist auf der offensiven Außenbahn zum Einsatz kommt, bei 31 Spielen für die Wattenscheider sieben Treffer. Er erhält einen Ein-Jahres-Vertrag.

Sportvorstand Manuel Bölstler: "Jonas ist ein Topspieler in der Regionalliga und hat nicht nur in diesem Jahr mit seiner Schnelligkeit und Torgefahr für Furore in der Liga gesorgt. Wir haben ihn bereits seit langer Zeit auf dem Zettel und sind daher sehr froh, dass wir ihn trotz anderer Angebote von unserem Weg überzeugen konnten. Wir sehen in Jonas eine absolute Verstärkung für unser Team."

Jonas Erwig-Drüppel: "Ich bin sehr glücklich in der nächsten Saison im Trikot des WSV auflaufen zu dürfen. Nicht nur die Gespräche mit den Verantwortlichen, sondern das Stadion, die Fans und die starke Mannschaft haben den WSV zu meiner ersten Wahl gemacht. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Spielzeit." red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer