Spiel endet 2:0

Die Spieler des WSV nach dem Testspiel.
Die Spieler des WSV nach dem Testspiel.

Die Spieler des WSV nach dem Testspiel.

Hiege

Die Spieler des WSV nach dem Testspiel.

Paderborn. Fünf Tage nach dem Start in die Vorbereitung hat Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV sein erstes Testspiel bestritten. Gegner war kein geringerer als der SC Paderborn. Der WSV nutzte dabei die Gelegenheit zu einem inoffiziellen Treffen auf dem Trainingsgelände der Ostwestfalen. Dort konnte auf beheiztem Naturrasen gespielt werden. Der Drittligist, für den schon in zwei Wochen die Meisterschaft weitergeht, siegte mit 2:0. Beide Tore erzielte Sven Michel vor der Pause, als sich der WSV defensiv noch zu naiv anstellte. 

Nach dem Wechsel stand der WSV stabiler und hatte in Torwart Bickl seinen überragenden Spieler. Die beste Chance für den WSV, der offensiv wenig Akzente setzen konnte, hatte Andreas Ivan. Nach 75 Minuten setzte er einen Freißstof aus 22 Meter an die Latte.

WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen gav mit Alessandro Ziege und Juil Kim zwei A-Jugendlichen  kurze Spielzeit. Der wechselwillige Kai Schwertfeger war dagegen gar nicht im Kader.

Für den WSV war es insgesamt ein sehr guter Test. Den nächsten bestreitet er am kommenden Dienstag um 11 Uhr gegen Victoria Köln (in Köln). 

Wickl - Pytlik, Duschke (82. Kim), Schmetz, Heidemann, Er (58.) Heinen, Pagano (74. Ziege) Bödenröder (46. Grebe), Ivan, Hagemann (46. Kane, 67. Wirtz). Manno (46. Aydogmus).

1:0, 2:0 Sven Michel (11., 23.)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer