Wuppertal. Als eine der letzten Aktionen vor der kurzen Weihnachtspause hat WSV-Manager Markus Bayertz am Donnerstag das Januar-Trainingslager fest gebucht. Wie geplant, fliegt der WSV vom 21. bis 30. Januar in die Türkei und wird sich dort wie im Vorjahr im Kaya Riu Belek auf die Rückrunde vorbereiten.

Wie berichtet, ist das erste Pflichtspiel mit der Nachholpartie in Münster dann bereits eine knappe Woche später (5. Februar) terminiert.

21 Feldspieler plus Torhüter hat Bayertz für die Reise eingeplant. Die musste, so forderte es Präsident Friedhelm Runge, komplett fremdfinanziert werden und ist im Wesentlichen dem Freundeskreis des WSV sowie der Faninitiative „Ein Dach für die Nord“ zu verdanken. 6000 Euro spendeten beide aus dem Erlös einer gemeinsamen Losaktion und dem Verkauf individuell bestickter Fanschals, die vor Heimspielen der Rot-Blauen angeboten wurden. gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer