Fußball-Regionalligistverlängert mit dem 25-Jährigen um zwei Jahre.

Sebastian Wickl bleibt dem WSV erhalten. Archiv
Sebastian Wickl bleibt dem WSV erhalten. Archiv

Sebastian Wickl bleibt dem WSV erhalten. Archiv

Otto Krschak

Sebastian Wickl bleibt dem WSV erhalten. Archiv

Wuppertal. Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat sich langfristig die Dienste von Torwart Sebastian Wickl gesichert. Der 25-Jährige, der nach der Knieverletzung von Joshua Mroß im Januar 2016 von Rot-Weiß Oberhausen zum WSV gekommen war, danach zu den Garanten des Aufstiegs gehörte und durch konstant starke Leistungen zeigt, verlängerte seinen bis 2017 laufen Vertrag um zwei Jahre bis 2019. Nicht zuletzt durch seine Paraden steht der WSV derzeit auf Rang vier.

„Hier kann man sich wohlfühlen. Ich wäre froh, wenn noch andere Jungs nachziehen würden, denn die Entwicklung der Mannschaft ist noch lange nicht zu Ende“, sagte der gebürtigen Duisburger zu seiner Vertragsverlängerung. In Wuppertal spielt er nicht nur Fußball, sondern arbeitet auch Teilzeit im Ronsdorfer Post-Shop von Heiner Düssel.

„Wir haben bereits seit Wochen mit Sebastian verhandelt, und ich bin froh, dass er direkt für zwei Jahre bei uns unterschrieben hat. Seine sensationellen Leistungen haben sich natürlich herumgesprochen, und daher hatten auch andere Vereine Interesse. Jetzt bleibt er ein wichtiger Baustein in unserem Team und wird hoffentlich auch in Zukunft einer unserer Erfolgsgaranten bleiben“, freute sich Sportdirektor Manuel Bölstler über die Vertragsverlängerung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer