Miki Miljak trainiert die WSV-Reserve.
Miki Miljak trainiert die WSV-Reserve.

Miki Miljak trainiert die WSV-Reserve.

Andreas Fischer

Miki Miljak trainiert die WSV-Reserve.

Wuppertal. Die Zweite Mannschaft des Wuppertaler SV kann für die Rückrunde einige Neuverpflichtungen vermelden. Gleichzeitig mussten auch drei Spieler den Verein in der Winterpause verlassen.

Trainer Miki Miljak betonte, dass die Zweite Mannschaft trotz des großen Rückstands an die Chance zum Klassenerhalt glaubt und vom ersten Trainingstag alles dafür tun wird um dieses Ziel noch zu erreichen.  "Auch wenn der Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen sehr groß ist, ist es unsere Pflicht den Verein in Rückserie anders zu präsentieren als noch in der Hinrunde", so Miljak. Dazu sollen die Neuzugänge Denis Tiric, der vom FC Polonia kam, Ivo Cupurdija, der aus der Jugend des FC Hamborn 07 nach Wuppertal wechselt und Sandy Schäfer ihren Teil zu beitragen. Schäfer spielte zuvor beim SC Uellendahl. Außerdem hat der WSV Lukas Lüdtke vom VfL Holsen sowie Kevin Domingos vom VfB Annen  verpflichtet.

Nicht mehr  im Verein sind Maximilian Müllner und Tommaso Garrubba. Auch Mathias Roth musste den Verein verlassen.

Trainer Miljak erklärte, dass die Verantwortlichen noch weitere Gespräche führen und bis zum Rückrundenstart noch drei bis vier weitere Spieler verpflichtet werden sollen. Die Neuen sollen insbesondere die Towartposition sowie die Innenverteidigung und den Sturm verstärken. Ab dem ersten April kann Miljak dann auch noch auf potentielle Unterstützung aus dem U 19 Bundesligakader hoffen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer