T: gh, F: ja, Fußball: WSV - Ratingen plus Fotogalerie (auch für wz-Sportplatz.de an t.besche@web.de)
Stadion am Zoo

Schwartz, Anna (as)

Wuppertal. Bereits eine Woche vor dem Ende der Hinrunde in der Fußball-Oberliga hat sich der Wuppertaler SV die Herbstmeisterschaft gesichert. Mit einem überzeugenden 5:2-(3:1)Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres gegen die Spvgg Ratingen verteidigten die Wuppertaler ihren Fünf-Punkte-Vorsprung auf Verfolger KFC Uerdingen. Die Uerdinger hatten bereits am Samstag Aufsteiger Düsseldorf West mit 3:1 bezwungen.

Mit unglaublichem Offensivdrang überrollte der WSV den Gegner anfangs regelrecht. Erst 14 Sekunden waren gespielt, als Davide Leikauf das Leder nach energischem Nachsetzen von Julian Kray direkt in den Winkel donnerte. Vier Minuten später war Leikauf nach Flanke von Marvin Ellmann erneut zur Stelle und düpierte die aufgerückte Ratinger Abwehr. Auch der Anschlusstreffer der Gäste nach bereits zehn Minuten brachte zunächst keinen Bruch ins Spiel des WSV.

Schon drei Minuten später stellte Dalibor Gataric mit überlegtem Schuss aus 16 Metern den alten Abstand wieder her. Erst danach wurde die Partie etwas ruhiger, bekam auch Ratingen wieder etwas Luft zum atmen und hatte sogar die Chance zu verkürzen. Zweimal hatte der WSV das Glück des Tüchtigen, als Bälle knapp am Pfosten vorbeistrichen. Als dem WSV nach dem Wechsel wieder der bessere Start gelang und Abwehrchef Peter Schmetz eine Ecke von Tim Man stein zum 4:1 einnickte, war die Partie gelaufen.

Das hinderte den WSV aber nicht daran, noch ein begeisterndes Schaulaufen aufzuziehen, das auch den letzten der trotz miesen Wetters noch 1935 Zuschauer im Stadion am Zoo erwärmte. So wie Marvin Ellmann nach 66 Minuten mit einem Sololauf zum 5:1. Das 2:5 durch den Ex-WSVer Timo Krampe war da nicht mehr als ein kleiner Schönheitsfehler.

Mehr zum Spiel lesen sie in der Montagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.

Mroß – Leikauf, Fedler, Schmetz, Heinson – Danijel Gataric (70. Nemec), Manstein – Kray (69. Jonas Schneider), Dalibor Gataric (63. Aydogmus), Topal - Ellmann.

Dombayci, Spillmann, Denker, Wehner (Ayas) – Özbayrak (46. Jaouadi), Krampe, Bartsch, Keser - Penan, Keita-Ruel.

Tore: 1:0 Laikauf (1.), 2:0 Leikauf (5.), 2:1 Penan (10.), 3:1 Dalibor Gataric (13.), 4:1 Schmetz (50.), 5:1 Ellmann (66.), 5:2 Krampe (76.)
Gelb: Manstein, Heinson
Schiedsrichter: Jannis Hedwig
Zuschauer: 1935

Leserkommentare (18)


() Registrierte Nutzer