Nach dem 3:6 in Köln steht Regionalligist Wuppertaler SV am Samstag in Wiedenbrück vor der nächsten hohen Auswärtshürde.
Wuppertaler SV.

Wuppertaler SV.

Kurt Keil

Wuppertaler SV.

Wegberg/Wuppertal. Bereits am Freitag Vormittag gab es die erste Absage eines Fußballspiels mit Wuppertaler Beteiligung. „Fußball ist hier nicht möglich“, beschied eine Platzkommission nach Besichtigung, des von den jüngsten Regenfällen durchgeweichten Rasens des Waldstadions in Wegberg–Beeck. Die für Sonntag vorgesehene Regionalliga-Partie gegen den Wuppertaler SV fällt aus. Einen Nachholtermin gibt es noch nicht - und er wird aber definitiv nicht mehr in diesem Jahr liegen.

Für den WSV ist es bereits die zweite Spielabsage, nach der Partie gegen RWE. Beide Partien, müssen in 2018 nachgeholt werden, der Terminplan wird bereits eng. Übrigens hatte der WSV ohnehin für den 10. Februar ein Testspiel gegen Wegberg ins Auge gefasst, vielleicht wird dann ja um Punkte gespielt.

Auch in Wuppertal dürften am Wochenende keine Spiele stattfinden. Der Kreisfußballausschuss sagte am Freitagsabend alle Seniorenspiele auf Kreisebene ab. Am Freutag um 21.30 Uhr folgte die Absage aller Jugendspiele  Angesichs einer Schneelage von mehr als 15 Zentimetern am Samstagmorgenm findet auch das Oberliga-Derby zwischen dem Cronenberger SC und dem FSV Vohwinkel nicht statt. Am Freitagabend war der Platz schneebedeckt und gesperrt. Dass in der Bezirksliga gespielt wird, (Linde, ASV und Union haben Heimspiele) ist ebenfalls so gut wie ausgeschlossen. gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer