wza_400x274_467536.jpg
So sehen Sieger aus. Marcel Reichwein, Sven Lintjens und Tim Jerat gratulieren dem Torschützen Jan Hammes (mitte).

So sehen Sieger aus. Marcel Reichwein, Sven Lintjens und Tim Jerat gratulieren dem Torschützen Jan Hammes (mitte).

Andreas Fischer

So sehen Sieger aus. Marcel Reichwein, Sven Lintjens und Tim Jerat gratulieren dem Torschützen Jan Hammes (mitte).

Wuppertal. Die WSV-Fans atmen auf: Mit 1:0 gewinnt der Drittligist das wichtige Abstiegsspiel im Stadion am Zoo gegen Eintracht Braunschweig. Schütze des goldenen Treffers war Jan Hammes in der 29. Minute. Damit verlässt der WSV die Abstiegsränge und liegt nun mit 28 Punkten auf Rang 16. In einer spielerisch schwachen Partie erkämpfte sich der WSV nicht unverdient die drei Zähler. Besonders in den letzten Spielminuten hing der Sieg an einem seidenen Faden, die Eintracht drückte auf den Ausgleich. Doch der WSV überstand dieses Phase mit Glück und einer couragierten Leistung.

Am kommenden Samstag steht das nächste Abstiegsendspiel für den WSV in Jena an.

Wuppertal: Maly - Willers, Fischer, Schäfer, Lejan - Stuckmann, Jerat, Hammes (80. Heinzmann), Lintjens (60. Rietpietsch/77. Markolf) - Damm, Reichwein. - Trainer: Fuchs Braunschweig: Fejzic - Brinkmann, Schanda, Dogan, Boland - Danneberg, Lenze (68. Morabit), Rodrigues, Pfitzner (46. Vucinovic) - Kruppke, Banser (56. Onuegbu). - Trainer: Lieberknecht

Schiedsrichter: Manuel Kunzmann (Bad Hersfeld) Tor: 1:0 Hammes (29.) Zuschauer: 4757 Rote Karten: keine Gelb-Rote Karten: keine Gelbe Karten: Maly (2), Markolf (3) - Schanda (5/1)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer