Es gibt offenbar neue Hoffnung für den Traditionsclub.

SYB WSV Logo
$caption

$caption

Das war spitze: Der WSV 2008 im Pokal gegen die Bayern auf Schalke. So wollen viele Wuppertaler ihren WSV wieder sehen.

WSW, Bild 1 von 2

Wuppertal. Das vom WSV beantragte Insolvenzverfahren kann offenbar eröffnet werden und das vermutlich auch noch in diesem Monat, so dass der WSV in der nächsten Saison in der Oberliga spielen kann. Das haben gestern Recherchen der WZ ergeben. Könnte das Verfahren nicht eröffnet werden, dann müsste der Verein liquidiert werden und verschwände von der Bildfläche.

Derzeit erstellt der Wuppertaler Insolvenzverwalter Jörg Bornheimer von Görg Rechtsanwälte ein Gutachten, das bescheinigen soll, ob der WSV in die Insolvenz gehen kann. Die Entscheidung darüber wird der zuständige Insolvenzrichter am Wuppertaler Amtsgericht treffen. In der Praxis orientiert sich der zuständige Richter an den Empfehlungen, die aus dem Gutachten resultieren.

Weitere Hintergründe zum Insolvenzverfahren lesen Sie in der Freitagausgabe der WZ Wuppertal.

 

Leserkommentare (25)


() Registrierte Nutzer