Mit 38 Punkten zogen die Regensburger am WSV (37 Zähler) vorbei.

Wuppertal. Fünf Punkte beträgt nach dem 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf der Vorsprung des WSV auf die Abstiegsplätze. Doch heute kann die Konkurrenz noch nachziehen.

Mit einem etwas überraschenden 2:1-Sieg beim VfB Stuttgart II nach 0:1-Rückstand hat Jahn Regensburg am Freitagabend den WSV vom 14. Tabellenplatz verdrängt. Mit 38 Punkten zogen die Regensburger am WSV (37 Zähler) vorbei.

Heute kommt es in der 3. Liga zu folgenden Abstiegsduellen: Carl-Zeiss Jena - Werder II Burghausen - VfR Aalen Auf den WSV wartet nun eine ganz schwierige englische Woche. Am Mittwoch steht das Halbfinale im Diebelspokal gegen RW Essen auf dem Programm. Anstoß in Essen ist um 19 Uhr. Am Sonntag, 3. Mai, folgt dann das nächste schwere Ligaspiel beim nächsten Aufstiegskandidaten Unterhaching.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer