Echte Männerfreundschaft: WSV-Präsident Friedhelm Runge (r.) schaute sich mit Rudi Assauer in Ahlen das WSV-Testspiel an.
Echte Männerfreundschaft: WSV-Präsident Friedhelm Runge (r.) schaute sich mit Rudi Assauer in Ahlen das WSV-Testspiel an.

Echte Männerfreundschaft: WSV-Präsident Friedhelm Runge (r.) schaute sich mit Rudi Assauer in Ahlen das WSV-Testspiel an.

Kurt Keil

Echte Männerfreundschaft: WSV-Präsident Friedhelm Runge (r.) schaute sich mit Rudi Assauer in Ahlen das WSV-Testspiel an.

Wuppertal. Die Trennung von Lebensgefährtin und "Tatort"-Kommissarin Simone Thomalla sorgte jüngst für ein Rauschen im Blätterwald: Ob sich Rudi Assauer (64) am vergangenen Sonntag ein wenig Trost bei WSV-Präsident Friedhelm Runge (69) holte, ist nicht bekannt.Wahrscheinlicher ist, dass beide beim Testspiel des WSV in Ahlen (0:1) über König Fußball fachsimpelten und Frauen eher kein Thema waren. Runge verbindet eine langjährige Freundschaft mit dem Ex-Schalke-Manager. tb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer