WSV Logo
$caption

$caption

Wuppertaler SV

Wuppertal. Wie im vergangenen Jahr das Niederrheinpokal-Finale mit seiner großartigen Atmosphäre zu erreichen - das ist der Traum beim Wuppertaler SV. Zunächst gilt es aber im Viertelfinale die nächste Hürde zu überspringen - und die ist am Sonntag, 20. November,   beim Oberligisten SC West Düsseldorf am ungeliebten Flinger Broich nicht gerade niedrig.

Trotz der ungewöhnlichen Spielzeit um 18 Uhr (wegen des Totensonnags) hoffen Wuppertaler SV und Gastgeber SC West Düsseldorf auf einen guten Besuch zu diesem wichtigen Spiel."Wir brauchen mindestens 500 Zuschauer, damit es angesichts des Sichertheitsaufwands kein Verlustgeschäfts wird“, sagte SC West-Geschäftsführer Frank Weyrich. 200 Karten sind an den WSV gegangen und werden über den Fanshop in der Rathaus-Galerie verkauft.

Karten gibt es auch über die Homepage des SC West (www.sc-west-duesseldorf.de). Auch der WSV will auf seiner Homepage (wuppertalersv.com) eine Verlinkung schaffen. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer