WSV Logo
$caption

$caption

Archiv

Wuppertal. Das Amtsgericht Wuppertal hat das Insolvenzverfahren gegen den bisherigen Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV eröffnet. Das bestätigten laut einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag Richterin Carmen Schlosser und Rolf Thiel, Spielleiter der Regionalliga West. Wuppertal spielt kommende Saison an in der Oberliga Niederrhein.

Gleichzeitig bleibt der sportlich eigentlich abgestiegene 1. FC Köln II in der Regionalliga West. Die West-Gruppe wird in der Spielzeit 2013/2014 also mit 19 Vereinen spielen, falls nicht noch der MSV Duisburg dazukommt, der sich derzeit noch um die Zulassung für die 3. Liga bemüht.

Die Gläubiger des Traditionsvereins WSV haben bis zum 9. August Gelegenheit, ihre Forderungen gegen den Club beim Insolvenzverwalter Jörg Bornheimer anzumelden. Am 6. September finden die erste Gläubigerversammlung und der Berichts- und Prüfungstermin statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer