Wuppertal, 28.03.2017

Halbfinale Niederrheinpokal: WSV gegen Rot-Weiss Essen

zurück weiter
1 von 11
  1. Flutlicht an für „das bisher wichtigste Spiel des Jahres“. So tituliert der Wuppertaler SV den  Halbfinalknüller im Niederrheinpokal am DIenstag gegen den ewigen Rivalen Rot-Weiss Essen (Anstoß: 19.30 Uhr). Nicht nur die Aussichten auf sportlichen Lorbeer, sondern auch auf eine fünfstellige Zuschauerzahl, eine weitere bis zu sechsstellige Einnahme für das Erreichen des Endspiels und dann sogar den DFB-Pokal locken.

    Flutlicht an für „das bisher wichtigste Spiel des Jahres“. So tituliert der Wuppertaler SV den Halbfinalknüller im Niederrheinpokal am DIenstag gegen den ewigen Rivalen Rot-Weiss Essen (Anstoß: 19.30 Uhr). Nicht nur die Aussichten auf sportlichen Lorbeer, sondern auch auf eine fünfstellige Zuschauerzahl, eine weitere bis zu sechsstellige Einnahme für das Erreichen des Endspiels und dann sogar den DFB-Pokal locken.

    Foto: Daniela Ullrich
  2. Warmmachen vor dem Spiel.

    Warmmachen vor dem Spiel.

    Foto: Daniela Ullrich

Flutlicht an für „das bisher wichtigste Spiel des Jahres“. So tituliert der Wuppertaler SV den Halbfinalknüller im Niederrheinpokal am DIenstag gegen den ewigen Rivalen Rot-Weiss Essen (Anstoß: 19.30 Uhr). Nicht nur die Aussichten auf sportlichen Lorbeer, sondern auch auf eine fünfstellige Zuschauerzahl, eine weitere bis zu sechsstellige Einnahme für das Erreichen des Endspiels und dann sogar den DFB-Pokal locken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wuppertal

wz-sportplatz.de: Das neue Fußballportal für Wuppertal

Auf dieser Internetseite ist jeder Klick ein Volltreffer: Ab sofort gibt es auf dem neuen interaktiven Fußballportal der Westdeutschen Zeitung unter wz-sportplatz.de brandaktuelle Nachrichten, Statistiken, Fotogalerien und Berichte zu den Wuppertaler Fußballvereinen und Mannschaften. Neben den... mehr 5

Anzeige

VIDEOS AUS WUPPERTAL


Anzeige

KONTAKT LOKALREDAKTION WUPPERTAL

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG