wza_327x500_636015.jpg
Am Dienstagabend holte sich Ailton beim KFC-Training den letzten Schliff für seine Premiere gegen Wuppertal.

Am Dienstagabend holte sich Ailton beim KFC-Training den letzten Schliff für seine Premiere gegen Wuppertal.

Dirk Jochmann

Am Dienstagabend holte sich Ailton beim KFC-Training den letzten Schliff für seine Premiere gegen Wuppertal.

Krefeld. Sorgenvoll blickten die Fußballfans am Dienstag gen Himmel. Wegen des Regens stand das große Debüt von Ailton beim Spiel des KFC Uerdingen gegen Wuppertal II auf der Kippe. Aber am Mittwochmorgen wurden dann endgültig alle Sorgen ausgeräumt. Die Stadt Krefeld gab endgültig grünes Licht, der Rasen in der Grotenburg ist bespielbar.

Damit dauert es nur noch wenige Stunden, bis man den Kugelblitz im blau-toten KFC-Trikot bewundern kann. Wie lange der Einsatz des Brasilaners gegen die Wuppertaler Zweitvertretung dauern wird, ist aber völlig offen. Laut KFC-Trainer Wolfgang Maes darf Ailton selbst entscheiden, wie lange er spielen wird.

 Anstoß in der Grotenburg ist um 19.30 Uhr. ia

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer