Fußball-Regionalligist WSV und Daniel Grebe verlängern Vertrag. Der zentrale Mittelfeldspieler unterschreibt bis 2019.

IMG_E1546.JPG
Daniel Grebe (r.) geht mit dem WSV in die vierte Saison.

Daniel Grebe (r.) geht mit dem WSV in die vierte Saison.

Daniela Ullrich

Daniel Grebe (r.) geht mit dem WSV in die vierte Saison.

Der Wuppertaler SV und Daniel Grebe haben den gemeinsamen Vertrag um ein Jahr verlängert. Das teilte der Fußball-Regionalligist am Montag vor dem Spiel gegen die SG Wattenscheid mit. Grebe kommt in dieser Saison bislang auf insgesamt 20 Einsätze für den WSV, insgesamt lief der 31-Jährige 74 Mal im rot-blauen Trikot auf.

Statement Daniel Grebe: „Ich gehe im Sommer in meine vierte Saison in meiner Heimatstadt. Ich habe meinen Lebensmittelpunkt in Wuppertal und arbeite hier. Daher ist es für mich das Größte beim WSV spielen zu können. Nach den guten Gesprächen mit dem Trainer und Manuel Bölstler, in denen mir von Vereinsseite sehr viel Wertschätzung entgegengebracht wurde, war relativ schnell klar, dass ich hier verlängern will. Ich freue mich sehr über die Verlängerung!“

Statement Sportvorstand Manuel Bölstler: „Mit Daniel verlängern wir mit einem verdienten Spieler, der sich immer in den Dienst der Mannschaft stellt und eine exzellente Einstellung hat. Er identifiziert sich zu 100% mit dem Verein und der Stadt und ist auf und neben dem Platz ein Vorbild für unsere jungen Spieler. Es ist für uns enorm wichtig, dass wir mit Daniel eine erfahrene Alternative auf der Position vor der Abwehr haben.“

Flutlicht-Ticket für die WSV-Spiele gegen Wattenscheid und Gladbach II

Für die Abendspiele gegen Wattenscheid am Mittwoch und die U 23 von Borussia Mönchengladbach am Dienstag, 8. Mai, bietet der WSV ein verbilligtes Kombi-Flutlichtticket an: Stehplatz 13 statt 18 Euro, Sitzplatz 27 statt 34 für beide Spiele.

Zu erhalten ist es im Fanshop in der Rathaus-Galerie und in der Geschäftsstelle im Stadion.

Dem WSV beim Schuldenabbau helfen

Nachdem bei der Jahreshauptversammlung die Defizite des Vereins genannt worden waren (Saison 2016/17: 136.000 Euro, aktuelle Saison rund 150.000 Euro) hat WSV-Mitglied Michael Sawer unter dem Stichwrt „Schuldenabbau“ eine Spendenaktion initiiert. Von bisher 36 Beteiligten kamen dabei bereits 900 zusammen, den laufenden Stand gibt es im Internet. Hier klicken zur Crowdfunding-Plattform!

ull/gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer