wza_1000x916_776076.jpg
Jerome Assauer erzielte gegen Verl das Tor des Tages. (Archiv

Jerome Assauer erzielte gegen Verl das Tor des Tages. (Archiv

Andreas Fischer

Jerome Assauer erzielte gegen Verl das Tor des Tages. (Archiv

Wuppertal. Regionalligist Wuppertaler SV bleibt nach dem 1:0-Sieg gegen den SC Verl auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, steht aber mit nun 21 Punkten in der Tabelle weiter auf Rang zehn. Torschütze des Tages war Jerome Assauer (28.), der nach einer Flanke von Markus Heppke traf.

Agierte der WSV in der ersten Halbzeit schon zu passiv, weil das Team zu tief stand, sahen die 1446 Zuschauer nach dem Wechsel Fußball zum Abgewöhnen. Es wurde eine Zitterpartie, weil der WSV wieder komplett das Fußballspielen einstellte und sich die Fehlpässe häuften. Die anfänglich offensiv total harmlosen Verler wurden aufgebaut und kamen zu guten Chancen. Gerade in der Schlussphase hätte das lethargische Spiel der Gastgeber nach Freistoßmöglichkeiten der Westfalen bestraft werden können. Enttäuschend die Einwechselspieler beim WSV, die keinerlei Schwung in die Partie brachten.

Am kommenden Sonntag spielt der WSV beim 1. FC Kaiserslautern II. Anstoß auf dem Betzenberg ist um 14 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer