Spannung bei den A- und C-Junioren.

Wuppertal. Die U 19 des Wuppertaler SV Borussia erwartet am Sonntag 11Uhr (Bezirkssportanlage Uellendahl) Bergisch Gladbach. Der Sieger würde sich im Abstiegskampf der Bundesliga die Möglichkeit erhalten, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. WSV-Trainer Jörg Jung erwartet ein Spiel auf des Messers Schneide. "Die Gäste haben durch zwei Siege in Folge auf sich aufmerksam gemacht. Für sie zählt ebenfalls nur ein Sieg. Wir werden nicht durch überhasteten Hurrafußball ins offene Messer laufen." Florim Zenuni und Ali Daour fallen bis zum Saisonende aus.

Regionalligarelegation C-Junioren: VfL Rhede - WSV Borussia. Zum ersten Relegationsspiel um den Regionalligaaufstieg muss die U15 des WSV Borussia am Samstag um 15.30 Uhr beim VfL Rhede antreten. WSV-Trainer Boro Ivosevic erwartet einen lauf- und kampfstarken Gegner, der allerdings nicht übermächtig ist. Beide Teams trafen vor einigen Wochen im Niederrheinpokal aufeinander, der WSV Borussia konnte sich durchsetzen. "Die Gastgeber sind am Samstag gefordert. Sie müssen gewinnen. Wir konnten in den letzten zwei Wochen immer auf Rasen trainieren und sind bestens vorbereitet", sagt Ivosevic.

Der WSV Borussia kann mit seiner stärksten Mannschaft auflaufen. Alle Spieler sind fit. Gespielt wird nicht nach der Europapokalarithmetik. Bei einem Sieg und einer Niederlage würde ein drittes Spiel auf einem neutralen Platz ausgetragen. "Im vergangenen Jahr haben wir das dritte Spiel gegen Hamborn 07 in Düsseldorf verloren. Jetzt wollen wir nach zwei Spielen als Aufsteiger feststehen", sagt der zuversichtliche Sportlehrer." toto

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer