WSV - Jahn-Hiesfeld
WSV gegen Hiesfeld Foto: Andreas Fischer

WSV gegen Hiesfeld Foto: Andreas Fischer

Fischer, A. (f22)

WSV gegen Hiesfeld Foto: Andreas Fischer

Wuppertal. Nach den eher mauen Leistungen der vergangenen Wochen hatte sich der WSV für das Spiel gegen TV Jahn Dinslaken Hiesfeld eine deutliche Steigerung vorgenommen. Rein spielerisch setzte sich zunächst jedoch der bisherige Trend fort: Der WSV tat sich mitunter schwer, das Spiel zu machen.

Im Ergebnis aber lief es in der ersten Halbzeit deutlich besser, als in den vergangenen Wochen: 1:0 durch Ellmann in der 37. Minute, 2:0 durch Leikauf in der 39. Minute und 3:0 in der 44. Minute – abermals durch Leikauf. Natürlich hatte Hiesfeld nach dem ersten Gegentor auch ein bisschen die Ordnung verloren. Weiter ging’s in der zweiten Halbzeit. Im Abschluss hatten die Hiesfelder ihre Schwierigkeiten, ganz im Gegensatz zu den Wuppertalern: 4:0 durch Gataric in der 71. Minute.

Und auch Ellmann durfte sich über ein zweites Tor im Spiel freuen: 5:0 hieß es in der 84. Minute. Es war Ellmanns 15. Saisontreffer. Zwar reichte es letztlich nicht für das punktemäßige Gleichziehen mit Velbert, das 2:0 gegen SW Essen gewann. Aber immerhin hat der WSV etwas fürs Torverhältnis getan und vielleicht auch die Trendwende in 2015 eingeläutet. juk

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Montagausgabe Ihrer WZ.

Fronczyk – Blotko,  Thamm, Schmetz, Schurig – Sindi, Danijel Gataric, Dalibor Gataric (82. Löbe), Leikauf (76. Manstein) – Ellmann, Schmidt (67. Grün).

Wickl - Wichert, Rademacher, Mastrolonardo, Borutzki, Menke, Rankl, Rami (81. Kratzer), Ohnesorge, Corvers, Yolasan.

1:0 Ellmann (37.), 2:0 Leikauf (39.), 3:0 Leikauf (45.), 4:0 Danijal Gataric (71.), 5:0 Ellmann (85.)

Gelbe Karte: Schmidt - Corvers, Boritzki

Schiedsrichter: Alexander Busse

Zuschauer: 1740

Nächstes Spiel: Sportfreunde Baumberg gegen den WSV, Sonntag, 22. März, 15 Uhr, Stadion am Zoo, Wuppertal.

Leserkommentare (3)


() Registrierte Nutzer