Niederrheinpokal: Bieler-Elf zieht nach 3:1 ins Finale ein.

Niederrheinpokal: Bieler-Elf zieht nach 3:1 ins Finale ein.
Yusa-Semih Alabas enteilt seinem Gladbacher Gegenspieler. Der WSV war im Stadion gegen den Bundesligisten das bessere Team.

Yusa-Semih Alabas enteilt seinem Gladbacher Gegenspieler. Der WSV war im Stadion gegen den Bundesligisten das bessere Team.

Andreas Fischer

Yusa-Semih Alabas enteilt seinem Gladbacher Gegenspieler. Der WSV war im Stadion gegen den Bundesligisten das bessere Team.

Riesenpokalerfolg für die U19-Fußballer des Wuppertaler SV. Der Niederrheinliga-Zweite hat am Maifeiertag vor 512 Zuschauern im Stadion am Zoo mit einem 3:1-Erfolg nach Verlängerung über den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach das Endspiel um den Niederrheinpokal erreicht. Der zweite Finalist wird am 9. Mai zwischen dem Niederrheinligisten 1. FC Kleve und dem Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen ermittelt. Erst wenn beide Endspielteilnehmer feststehen, wird über die Ausrichtung des Finales entschieden. Der Sieger steht dann im DFB-Pokal für A-Junioren.

Schon nach wenigen Minuten hatten die Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, als Yusa-Semih Alabas sich über die rechte Seite durchsetzte und den Ball knapp über das Tor der Gäste jagte. Getreu dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ machte der WSV weiter und erarbeitete sich bis zur Halbzeit ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten.

Die zweite Halbzeit begann nach dem Geschmack der individuell starken Gäste. Wie aus dem Nichts gingen sie durch einen Treffer von Mawerick Dreßen in Führung (47.). Der WSV zeigte sich aber nicht geschockt und kam schon acht Minuten später durch Scott Guldens Kopfball zum Ausgleich. Nachdem Mike Osenberg kurz vor Schluss noch an der Latte gescheitert war, ging es in die Verlängerung. Auch dort gaben die Gastgeber, nun geplagt von Wadenkrämpfen, alles – und wurden belohnt. Ogün Serdar erzielte mit einem direkt verwandelten Eckball das 2:1 (97.) und Mike Osenberg mit einem gut ausgespielten Konter das 3:1 (103.). toto WSV: Horn, N. Gulden (116. Osygus), Britscho, S. Gulden (110. Lieto), Meurer, Angelov (85. Knop), Alabas, Bogoiu, Wodniok, Meier (73. Osenberg), Serdar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer