WSV testet Dienstag gegen FC Wetter

Der Landesligist verliert sein letztes Liga-Spiel in Niederwenigern mit 2:3, schonte aber Kräfte für die Oberliga-Relegation.
Marcus Dönninghaus - hier auf einem Foto aus der als Trainer des CSC - empfängt am Dienstag mit seinem FC Wetter den WSV.

Marcus Dönninghaus - hier auf einem Foto aus der als Trainer des CSC - empfängt am Dienstag mit seinem FC Wetter den WSV.

Anna Schwartz

Marcus Dönninghaus - hier auf einem Foto aus der als Trainer des CSC - empfängt am Dienstag mit seinem FC Wetter den WSV.

Dank der guten Kontakte zum FC Wetter und dessen Wuppertaler Trainer Marcus Dönninghaus konnte der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV für den Dienstag kurzfristig ein Testspiel gegen den Bezirksliga-Tabellenführer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis vereinbaren. Anstoß auf dem Kunstrasen in Wetter soll um 19.30 Uhr sein. „Ich bin sehr froh, dass das so kurzfristig geklappt hat“, sagt WSV-Trainer Christian Britscho, für den es das erste offizielle Spiel an der Seitenlinie der ersten Mannschaft sein wird. „Jeder soll eine Halbzeit spielen“, sagt Britscho, der mit der vergangenen Trainingswoche sehr zufrieden war. Am Montag hatten seine Schützlinge frei. Britscho: „Ich denke, das ist ganz wichtig, auch um die jüngsten Geschehnisse zu verarbeiten.“ gh

WSV sieht eine gute Verzahnung mit der ersten Mannschaft.
Foto: WSV

Christian Britscho steht am Dienstag erstmals bei der WSV-Regioanlliga-Mannschaft an der Seitenlinie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer