Mathis Giesen auf dem Weg zur alten Stärke. Lena Otto will sich für die DM in Ulm qualifizieren.

WSV-Leichtathletin Lena Otto beim Diskuswurf beim Süchtelner Sportfest.
WSV-Leichtathletin Lena Otto beim Diskuswurf beim Süchtelner Sportfest.

WSV-Leichtathletin Lena Otto beim Diskuswurf beim Süchtelner Sportfest.

WSV-Leichtathletin Lena Otto beim Diskuswurf beim Süchtelner Sportfest.

Wuppertal. Anlässlich eines Sportfestes in Süchteln zeigte Leichtathlet Mathis Giesen vom Wuppertaler SV, dass er nach seiner Verletzungspause wieder auf dem Weg zur alten Sprintstärke ist. 11,35 sec. benötigte Giesen für die 100 Meter und belegte damit Rang zwei in der Männerklasse. In guter Verfassung zeigte sich auch seine Vereinskameradin Lena Otto, die den Diskus auf 39,05 Meter warf und nur noch 95 Zentimeter von der Qualifikationsnorm zu den Deutschen Jugendmeisterschaften im Baden-Württembergischen Ulm entfernt ist. Anlässlich der NRW-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid an diesem Wochenende hat die U20-Leichtathletin erneut die Möglichkeit, die Norm zu knacken. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer