WSV-Junioren gegen BVB-Nachwuchs

34ad1645-2f22-4712-a866-160747a406ad.jpg
Malick-Montell Mourtala ist wieder fit. Archiv

Malick-Montell Mourtala ist wieder fit. Archiv

Fischer

Malick-Montell Mourtala ist wieder fit. Archiv

Wuppertal. Für die U19-Junioren des Wuppertaler SV SV beginnt nach der Osterpause am Samstag der Schlussspurt in der Bundesliga. Am Uellendahl empfängt der WSV um 11 Uhr Tabellenführer Borussia Dortmund. Für beide Teams geht es um sehr viel. Der BVB muss in den drei noch ausstehenden Spielen einen der ersten beiden Plätze erreichen, die zur Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen A-Junioren-Meisterschaft berechtigen. Der WSV benötigt jeden Punkt, um den Abstieg zu verhindern. „Ich glaube, dass etwas möglich ist. Wir müssen drei Punkte auf RWO aufholen und dazu benötigen wir bei unserem schweren Restprogramm einen Big-Point gegen ein Spitzenteam der Liga“, sagt WSV-Trainer Christian Britscho. Malick-Montell Mourtala, der seine Verletzung schneller als gedacht auskuriert hat, kehrt in die Abwehrformation zurück. Angelos Pavlidis ist gesperrt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer