Spielertrainer Gergely Chowanski bereitet die Mannschaft auf das erste Pflichtspiel des Jahres am Samstag, 9. Januar, vor. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Rottenburg können die Titans vermutlich auf ihren kompletten Kader zurückgreifen.

Wuppertal. Sieben von zehn gespielten Sätzen konnte der Volleyball-Bundesligist Titans Wuppertal in zwei Testspielen gegen Queen’s Gaels aus Kingston (Ontario) für sich entscheiden. "Das waren reine Trainingsspiele, in denen alle Spieler zum Einsatz gekommen sind und ich komplett durchgewechselt habe", sagte Spielertrainer Gergely Chowanski nach dem 3:2-Sieg und dem 4:1-Erfolg in der Bayer-Halle gegen das College-Team aus Kanada, das sich zurzeit auf einer Europatournee befindet.

"Zwischen den Jahren hatten wir in der Trainingsarbeit den Schwerpunkt auf die Fitness und Ausdauer gelegt, da kamen diese Spiele gerade recht, um für Spielpraxis zu sorgen", sagt Chowanski, der die Mannschaft auf das erste Pflichtspiel des Jahres am Samstag, 9. Januar, vorbereitet.

Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Rottenburg können die Titans vermutlich auf ihren kompletten Kader zurückgreifen. Bis Samstag dürften Casper Munk und Gerrit Zeitler die Folgen von Erkältungen überwunden haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer