Freuen dürfen sich VSTV, RC Steinberg und die Jugger.

Wuppertal. Die zweite Auflage von Top in Wuppertal auf der Suche nach den beliebtesten Sportvereinen der Stadt ist entschieden. Bis Montagnacht konnte bei der Aktion von Westdeutscher Zeitung, Stadtsparkasse, Stadtwerken und Hako im Internet abgestimmt werden. Mehr als 5000 Stimmen vereinigte der Vohwinkeler STV, der Großverein aus dem Wuppertaler Westen, auf sich und gewann damit in der Kategorie „Verein mit mehr als 500 Mitgliedern“ überlegen vor der SSG Ronsdorf und dem ASV.

Der Gewinner des Jurypreises wird noch bekanntgegeben

In der Kategorie der kleinen Vereine mit bis zu 100 Mitgliedern schaffte es der Jugger e.V. mit mehr als 4000 Stimmen auf Platz eins. Die Individualisiten verwiesen den Maarer 112 und Vorjahresseiger Bahnschachclub Wuppertal auf die weiteren Preisränge. Neu in den Siegerlisten ist der Reitclub Steinberg, der sich bei den Vereinen mit 100 bis 500 Mitgliedern vor dem RSC Cronenberg und dem Reitverein Sudberg durchsetzte.

1000 Euro gibt es für den jeweiligen Sieger, 500 Euro für die Zweitplatzierten und 250 Euro für die Dritten. Die Preise – wie auch der Jurypreis von je 500 Euro für die pfiffigste Öffentlichkeitsarbeit – werden am 29. Oktober bei Hako-Sport verliehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer