Die Weihnachtspause ist beendet. Spannend wird es vor allem in der Oberliga.

Wuppertal. Nach der kurzen Winterpause starten die Wuppertaler Tischtennisclubs am Wochenende in die Rückrunde. Dabei wird sich zeigen, wer nach den Genüssen der Weihnachtstage am besten aus den Startlöchern kommt.

Regionalligist ASV Wuppertal empfängt am Sonntag um 14 Uhr an der Thorner Straße die TTF Bönen, die mit vier Punkten vor dem ASV auf Tabellenplatz drei rangieren. Doch mit einem komfortablen Vorsprung zu den Abstiegsrängen schaut der ASV nun sogar mehr zur oberen Tabellenhälfte und würde gegen Bönen gern einen Punkt ergattern. Schließlich hat man nach dem 4:9 aus dem Hinspiel auch noch eine Rechnung offen.

Germania oder Union: Wer muss nach unten blicken?

So spannend war die Oberliga selten zuvor. Ein Trio, darunter auch der TTV Ronsdorf, streitet sich um die beiden Relegationsplätze zum Aufstieg. Zum Auftakt der Rückserie wollen sich die Südstädter an diesem Samstag gegen den Vorletzten SV Bommern keine Blöße geben (18.30 Uhr, Ferdinand-Lassalle-Str.). Der zweite Oberligist im Tal, die SSV Germania, liefert sich zeitgleich an der Bayreuther Straße ein bergisches Derby gegen SV Union Velbert II. Die Begegnung hat aber auch große Bedeutung für die Tabellensituation, denn beide Vereine sind mit 9:9-Punkten sehr gefährdet, in die Abstiegsrelegation zu geraten. Darüber brauchen sich Frank Hesselnberg und sein Team von Fortuna schon lange keine Gedanken mehr zu machen. Der Abstieg aus der Verbandsliga ist nicht mehr abzuwenden, vielmehr ist das Ziel, wenigstens noch einen Punkt in der Rückrunde zu holen. Beim Tabellenführer TV Kupferdreh wird dies am Samstag jedoch fast unmöglich sein.

Landesliga-Tabellenführer zu Gast an der Bayreuther Straße

Bereits am Freitagabend musste der Landesliga-Dritte TTV Ronsdorf zum Derby bei Germania II antreten. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Der TTC ist an diesem Samstag um 18.30 Uhr bei Borussia Düsseldorf III zu Gast ist. Es wird eine Partie auf Augenhöhe erwartet. Dagegen wird die dritte Mannschaft von Germania am Samstag um 18.30 Uhr in der Turnhalle Bayreuther Straße gegen Tabellenführer Kupferdreh II auf verlorenem Posten sein.

TTC gegen TTC: Vereinsduell in der Damen-Verbandsliga

In der Damen-Verbandsliga kommt es gleich am ersten Spieltag zum Vereinsduell der ersten und zweiten Mannschaft (So., 11 Uhr, TH Birkenhöhe). Dabei möchte die Zweite nicht wieder mit 1:8 unter die Räder kommen. Allerdings mussten sie damals mit Nadine Midel ihre Nummer Eins an die Erste abgeben. ct

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer