ASV gegen den Ligakonkurrenten TuS Neviges.

Wuppertal. Am Donnerstag Abend kommt es zu dem mit Spannung erwarteten Endspiel um den WZ-Pokal zwischen dem ASV Wuppertal und dem TuS Neviges. Um 19.30 Uhr schlagen in der Turnhalle an der Thorner Straße die beiden alten Rivalen auf.

Dabei wird es mit Sicherheit einige Tischtennis-Leckerbissen geben, nicht nur, wenn die Spitzenspieler Bing Chen und Bernd Ahrens auf ASV-Seite sowie Christoph Waltemode und Jiri Kroulik auf Nevigeser Seite aufeinander treffen.

Es ist die 40. Auflage dieses geschichtsträchtigen Wettbewerbs. 36 Mal hat der ASV den Pokal nach Barmen geholt. Doch in den vergangenen drei Jahren konnten sich der PTSV Wuppertal, TTVRonsdorf und zuletzt der TuS Neviges in die Siegerliste eintragen.

Entsprechend groß ist der Hunger der Barmer nach einem weiteren Pokalsieg. ASV-Mannschaftsführer Michael Höhl gibt sich zuversichtlich: "Wir sind fest entschlossen, uns den WZ-Pokal zurück zu holen." Es ist also alles angerichtet für einen spannenden Pokalfight, bei dem die Zuschauer garantiert auf ihre Kosten kommen werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer