BWE erneut Westdeutscher Meister bei den Damen 30.

Erneut Westdeutscher Meister: Die BWE-Damen30: (v.l.) Luciana Corsato, Gianfranka Dervercelli, Simone Schulte Christiane Hohagen, Iris Lisci und Alice Schöpp-Danila.
Erneut Westdeutscher Meister: Die BWE-Damen30: (v.l.) Luciana Corsato, Gianfranka Dervercelli, Simone Schulte Christiane Hohagen, Iris Lisci und Alice Schöpp-Danila.

Erneut Westdeutscher Meister: Die BWE-Damen30: (v.l.) Luciana Corsato, Gianfranka Dervercelli, Simone Schulte Christiane Hohagen, Iris Lisci und Alice Schöpp-Danila.

Wolfgang Westerholz

Erneut Westdeutscher Meister: Die BWE-Damen30: (v.l.) Luciana Corsato, Gianfranka Dervercelli, Simone Schulte Christiane Hohagen, Iris Lisci und Alice Schöpp-Danila.

Wuppertal. Durch einen 6:3-Erfolg am letzten Spieltag der Regionalliga West über den KHTC Mülheim haben sich die Tennis-Damen 30 des TC Blau-Weiss Elberfeld zum zweiten Mal in Folge den Titel des Westdeutschen Meisters gesichert. Damit wird das Top-Team aus der Beek Ende August erneut an der Endrunde zur Deutschen Mannschafts-Meisterschaft teilnehmen, bei der im vergangen Jahr Platz drei erreicht wurde.

Vor zahlreichen Zuschauern sorgten Lu Corsato gegen Angelika May, Gianni Devercelli gegen Anette Schumann, Simone Schulte gegen Inga Rollka und Christiane Hohagen gegen Nicole Liedtke im Einzel für eine komfortable 4:2-Führung. Iris Lisci hätte gegen Judith Rollka den Gesamtsieg fast schon nach den Einzeln perfekt machen können, unterlag dann aber knapp im Match-Tiebreak, ebenso wie Alice Schöpp-Danila, die nach langer Wettkampfpause für die verletzte Steffi Voßgätter ins Team nachgerückt war und Ihr Match gegen Anja Franken abgeben musste. BWE-Vorstand Udo Dabringhausen will versuchen, das Endrunden-Turnier um die Deutsche Meisterschaft im Rahmen des 90. Club-Geburtstags nach Wuppertal zu holen.

Trauer dagegen bei den Damen des SV Bayer. Nach einem 2:7 gegen Eintracht Duisburg ist der Abstiueg aus der Niederrheinliga besiegelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer