Zweiter Spieltag in der Hallenrunde im Tennis.

Zweiter Spieltag in der Hallenrunde im Tennis.
Der Bergische Meister Jan Kochems ist mit dem SV Bayer erfolgreich in die Winterhallenrunde gestartet.

Der Bergische Meister Jan Kochems ist mit dem SV Bayer erfolgreich in die Winterhallenrunde gestartet.

Andreas Fischer

Der Bergische Meister Jan Kochems ist mit dem SV Bayer erfolgreich in die Winterhallenrunde gestartet.

Wuppertal. Die Tennis-Winterhallenrunde, bei der die Niederrheinliga die höchste Klasse ist, hat begonnen. In der Niederrheinliga ist Wuppertaler in den Altersklassen mit vier Teams durch den WTC Dönberg, Blau-Weiss Elberfeld und Grün-Weiss Elberfeld vertreten. In der offenen Klasse starteten die Damen und Herren des SV Bayer mit Siegen in der 1. Verbandsliga.

Die Bayer-Damen siegten 5:1 beim TC Sportpark Moers und wollen Samstag die positive Tendenz am Aprather Weg gegen den Oberhausener TC fortsetzen. Die Herren des SV Bayer, bei denen der Bergische Meister Jan Kochems aufschlägt, gewannen mit 5:1 gegen den Dinslakener TC Blau-Weiss und müssen am Sonntag beim TV Osterrath antreten. Weit weniger gut lief es bei Blau-Weiss Elberfeld. 0:6 kam das Team aus der Beek in Viersen unter die Räder und will das Samstag in der Beek gegen BW Dinslaken wettmachen.

In der 2. Verbandsliga gewannen die Herren des SV Bayer II 6:0 und erwarten am Sonntagmorgen den Rochusclub Düsseldorf. Bei den Herren 30 gab es in der Niederrheinliga für Blau-Weiss Elberfeld mit Matthias Schramm einen 4:2-Erfolg zum Auftakt in Essen Borbeck. Samstag folgt ein Heimspiel gegen den Ratinger TC. Bei den Herren 60 waren die Blau-Weißen gleich mit 6:0 und ausschließlich Zweisatz-Siegen gegen die TSG Solingen erfolgreich und spielen nun am Sonntag bei Stadtwald Hilden.

Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Herren 65 von Grün-Weiss Elberfeld in die Winter-Saison gestartet und wollen am Samstag gegen Blau-Weiss Krefeld einpositives Punktverhältnis schaffen. Blieben noch die Damen 40 des WTC Dönberg, die schon zwei Siege zu verzeichnen haben und am Samstag in Neuß Grimlinghausen hoffen, dass aller guten Dinge drei sind. fwb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer