Die Hallenrunde hat für Wuppertals Tennis-Asse überwiegend erfolgreich begonnen.

Die Hallenrunde hat für Wuppertals Tennis-Asse überwiegend erfolgreich begonnen.
Für Matthias Schramm (l.) und Andrew Lux läuft es mit den Herren 30 von BWE gleich rund. Archiv

Für Matthias Schramm (l.) und Andrew Lux läuft es mit den Herren 30 von BWE gleich rund. Archiv

Lux

Für Matthias Schramm (l.) und Andrew Lux läuft es mit den Herren 30 von BWE gleich rund. Archiv

Mit einigen vorzüglichen Ergebnissen sind Wuppertals Tennis-Cracks in die Winterhallenrunde gestartet. Das wohl bestbesetzte Team sind die Herren 30 von Blau-Weiss Elberfeld mit den Europameistern Matthias Schramm und Andrew Lux, und die ließen zusammen mit Daniel Luckhaus und Jörn Harmus gleich zum Auftakt beim TC Schellenberg nichts anbrennen. Sie gewannen 5:1. Schramm und Lux dominierten nicht nur ihre Einzel, sondern auch ihr Doppel. Daniel Luckhaus holte ebenfalls seinen Einzelpunkt und machte es im Doppel zusammen mit Jörn Harmus noch mal richtig spannend, denn erst der Matchtiebreak entschied mit 10:8 für das BWE-Duo. Am Samstag geht es in der Beek gegen Grün-Weiss Lennep.

Damen 40 des WTC Dönberg nach zwei Spielen mit gemischter Bilanz

Bei den Damen 40 folgte auf den 6:0 Sieg gegen den TC Babcock im ersten Spiel für die Ladies des WTCDönberg ein 2:4 in Grimmlinghausen. Am Samstag empfangen die Wuppertalerinnen an der Horather Schanze Rot-Weiss Mönchengladbach. Die Herren 40 des Barmer TC verloren bei RG Voerde und wollen es am Samstag auf eigenem Gelände gegen den Ratinger TC besser machen.

Brillant lief es für die Damen des SV Bayer in der 1. Verbandsliga: Sie schlugen ETUF Essen deutlich 6:0 und lassen für die Winterrunde einiges erhoffen. Nun treten die bergische Meisterin Ana-Lena Toto, Anastasya Mulder, Nina Dülberg und Alina Günther am Sonntag beim alten Rivalen TC Rheinstadion an. Die Bayer-Herren holten beim Rochusclub zum Auftakt ein 3:3, für das sich die Punktgewinne von Matthew Pierot, Neuzugang Nicolas Taprogge und das „Jan-Doppel“ Augustat und Kochems verantwortlich zeichneten. Ihr Heimdebüt feiern die Bayer-Herren am Samstag am Aprather Weg gegen den TC Bredeney.

Die Herren des Barmer TC gewannen ihr erstes Spiel gegen BW Dinslaken 4:2. Jeroen Canfermann, Goran Tufkevic und Niklas Niederprüm sorgten für die Einzelpunkte, und nun geht es am Samstag zum Sportpark Moers.

Die 2. Damen des SV Bayer haben in der 2. Verbandsliga gegen den Buschhausener TC 6:0 gewonnen, aber schon 12:0- Matchpunkte auf dem Konto. Die Lösung: BW Neuss hat sein Team zurückgezogen, und die Punkte wurden schon im Voraus als Weihnachtsgeschenk für die verbliebenen Teams verteilt. Am Samstag geht es nach Bredeney, wo man wieder selbst etwas für die Pluspunkte tun muss.

Die in der vergangenen Saison arg gebeutelten 1. Herren von Blau-Weiss Elberfeld sind auch dank der Mithilfe des Routiniers Vincent Wollweber mit einem 6:0 gegen Mülheim Heißen in die 2. Verbandsliga gestartet und wollen am Sonntag beim Gladbacher HTC ihre Bilanz weiter verbessern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer