Wuppertal. Stabhochspringerin Tatyana Polnova sorgte für das Highlight beim 22. Internationalen Springermeeting in der Heckinghauser Halle. Die Russin gewann den Wettkampf mit der Höhe von 4,52 Meter und stellte damit eine neue persönliche Hallenbestleistung auf. Kristina Gadschiew (Zweibrücken) wurde mit 4,46 Meter Zweite. Den Hochsprung-Wettbewerb der Juniorinnen gewann Meike Kröger (LG Nord Berlin) mit 1,87 Meter. Beim Hochsprung der Männer siegte Kabelo Kgosiemang aus Botswana mit 2,25 Meter. Der dreifache Sieger von Heckinghausen, Andrej Sokolowskij aus der Ukraine, kam nur auf Rang vier (2,18 Meter). 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer