Amelie Wiersbowsky,  Emilia Peiseler,  Malin Wolters,  Cora Schultes, Diana Schneider,  Leonie Winterberg, Annika Sosedov, Cora Rohde, Zoe Röntgen und Maya Jansen (v.l.) vertraten die Ronsdorfer Rollerdancer am ersten Wettkampftag des NRW-Jugendwettbewerbs.
Amelie Wiersbowsky, Emilia Peiseler, Malin Wolters, Cora Schultes, Diana Schneider, Leonie Winterberg, Annika Sosedov, Cora Rohde, Zoe Röntgen und Maya Jansen (v.l.) vertraten die Ronsdorfer Rollerdancer am ersten Wettkampftag des NRW-Jugendwettbewerbs.

Amelie Wiersbowsky, Emilia Peiseler, Malin Wolters, Cora Schultes, Diana Schneider, Leonie Winterberg, Annika Sosedov, Cora Rohde, Zoe Röntgen und Maya Jansen (v.l.) vertraten die Ronsdorfer Rollerdancer am ersten Wettkampftag des NRW-Jugendwettbewerbs.

Amelie Wiersbowsky, Emilia Peiseler, Malin Wolters, Cora Schultes, Diana Schneider, Leonie Winterberg, Annika Sosedov, Cora Rohde, Zoe Röntgen und Maya Jansen (v.l.) vertraten die Ronsdorfer Rollerdancer am ersten Wettkampftag des NRW-Jugendwettbewerbs.

Wuppertal. Bei den Landesmeisterschaften im Rollkunstlauf im Juni hatten die Ronsdorfer Rollerdancer als zweitbester Verein abgeschlossen. Beim NRW-Nachwuchscup zeigten sie nun mit 14 jungen Aktiven im Alter von sieben bis 16 Jahren, dass sie auch beim Nachwuchs gut aufgestellt sind. Wegen mangelhafter Trainingsmöglichkeiten in den Sommerferien – die Halle Blutfinke war wegen Arbeiten gesperrt– ließen die Trainerinnen Birgit und Sina Vesper ihre Läuferinnen nur in der Pflicht starten. Malin Wolters (8) bei den Freiläufern und Zoe Röntgen bei den Kunstläufern belegten gar erste Plätze. Wie Annika Sosedov, Cora Rohde, Maya Jansen, Emilia Peiseler, Katja Cen und Carolina Sänger stiegen sie in die nächst höhere Klasse auf. Weitere RRD-Teilnehmerinnen: Leonie Winterberg, Cora Schultes, Diana Schneider, Amelie Wiersborsky, Sophia Gassen und Charlene Wächter. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer