Heimspiel gegen den Aufsteiger RSC Darmstadt.

Wuppertal. Die Dörper Cats fiebern seit Wochen dem Start der Bundesligasaison entgegen. Am Samstag um 17.45 Uhr ist es endlich so weit. Dann fällt der Startschuss zur neuen Saison mit dem Match gegen den RSC Darmstadt. Das Team aus Hessen war schon mehrfach in der Bundesliga, stieg aber vor einigen Jahren aus finanziellen Gründen freiwillig in die 2.Bundesliga ab. Nun wagen die Hessinnen mit ihrem Coach Henning Naumann einen Neustart, beherrschten sie im vergangenen Jahr doch souverän die zweite Bundesliga.

Zweifellos gehen allerdings die Dörper Cats mit ihrem Coach Michael Witt als Favorit in das erste Saisonspiel. In den Reihen der Cats stehen mit Carolin und Lea Reinert sowie Svenja Runge drei aktuelle Nationalspielerinnen, die in der vorigen Woche bei der EM in St.Omer die Bronzemedaille gewannen.

Mit Torjägerin Beata Geismann, die ihre internationale Karriere im Nationalteam beendete und daher nicht mit bei der EM war, Natascha Kluschewski, Kelly Heesch und Bianca Tremmel stehen weitere Spielerinnen im RSC-Dress, die über große Erfahrung verfügen und die sich im Match gegen den Aufsteiger nicht die Butter vom Brot nehmen lassen wollen.

Für die Cats wird dieser erste Spieltag eine große Umstellung bringen, denn auch bei den damen wird nach den neuen Regeln gespielt. In der Theorie kennen alle diese bereits, doch in der Praxis bei einem einem Spiel um Punkte ist die Umstellung groß.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer