Positive Bilanz der Jubiläumsausgabe. CDG teilnehmerstärkste Schule.

Für die Grundschule Echoer Straße liefen diese jungen Starterinnen.
Für die Grundschule Echoer Straße liefen diese jungen Starterinnen.

Für die Grundschule Echoer Straße liefen diese jungen Starterinnen.

Andreas Fischer

Für die Grundschule Echoer Straße liefen diese jungen Starterinnen.

Wuppertal. „Den 50. wollen wir schaffen“, hieß es in der Vergangenheit beim LC Wuppertal, der die Traditionsveranstaltung seit Jahren als Veranstalter mit großem Einsatz und am Starttag rund 80 Helfern aufrecht erhält. Nachdem das Jubiläum am Samstag mit 2100 Teilnehmern gut über die Bühne gebracht ist, steht aber schon fest – es geht weiter mit dem Volkslauf und zwar auch mit dem LCW. „Für das nächste Jahr haben wir ihn wieder angemeldet“, verriet Organisationschef Norbert Korte. Dann heißt es also 50 Jahre Volkslauf (Premiere 1967).

Größtes Pfund neben dem Fünf-Kilometer-Lauf mit mehr als 450 Teilnehmern, waren erneut die Schülerläufe, mit denen der LCW deutschlandweit eine Führungsrolle einnimmt. 1579 Kinder- und Jugendliche und damit in etwa so viele wie im Vorjahr, stellten sich der Herausforderung über 1,85 Kilometer. Teilnehmerstärkste Schule war wieder das Carl-Duisberg-Gymnasium (414 Starter) vor den Gesamtschulen Barmen (323), Else-Lasker-Schüler (222) und Erich-Fried (140), Gymnasium Sedanstraße (77), Grundschule Echoer Straße (62), Gymnasium am Kothen (56) und Grundschule Am Engelnberg (40). Nicht nur bei den Kindern wurden übrigens die Weckmänner, die es zum Jubiläum als Zugabe für jeden gab, freudig begrüßt. gh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer