RSC Cronenberg
Logo des RSC Cronenberg

Logo des RSC Cronenberg

RSC Cronenberg

Logo des RSC Cronenberg

Wuppertal. Wuppertals Rollhockey-Bundesligisten sind am Samstag komplett leer ausgegangen. Konnte die 3:18-Niederlage der noch punktlosen Herren des SC Moskitos noch erwartet werden, kam das 1:4 der Wuppertaler Moskito-Damen an gleicher Stelle schon überraschender. Mit dem Aufsteiger, bei dem die starke Carolin Reinert im Tor steht, scheint den Wuppertalerinnen ein weiterer Konkurrent im Kampf um einen Play-off-Platz unter den ersten vier zu erwachsen. Durch den dritten Sieg im dritten Spiel fügten die Remscheiderinnen dem SC Moskitos nicht nur die erste Saisonniederlage zu, sondern zogen in der Tabelle auch an den Wuppertalerinnen vorbei auf Rang zwei. Tabea Lückenhaus erzielte das einzige Tor der Gäste zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Ansonsten fanden sie auch bei besten Chancen in Carolin Reinert ihren Meister.

Die Herren des RSC Cronenberg lieferten Tabellenführer SK Germania Herringen eine enge Partie, mussten sich aber auswärts mit 4:5 geschlagen geben. Das Team Dörper Cats war spielfrei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer