wza_1139x1139_774719.jpeg
Holger Fach gewann gemeinsam mit Co.-Trainer Sascha Franz (links) den kasachischen Pokal.

Holger Fach gewann gemeinsam mit Co.-Trainer Sascha Franz (links) den kasachischen Pokal.

privat

Holger Fach gewann gemeinsam mit Co.-Trainer Sascha Franz (links) den kasachischen Pokal.

Wuppertal. Riesenfreude bei Holger Fach (48): Gemeinsam mit Co.-Trainer Sascha Franz (36) gewann der Wuppertaler mit dem FK Lokomotiv Astana den kasachischen Pokal.

Im Endspiel besiegte der Hauptstadt-Klub des zentralasiatischen Staates Schachtjor Karaganda mit 1:0. Die kürzlich beendete Meisterschaftsrunde schloss Lokomotiv mit dem vierten Platz ab. "Eines ist mal klar: Die kasachischen Profis können besser tanzen als die deutschen", beschreibt Fach die Pokal-Feierlichkeiten im Restaurant des Lok-Präsidenten.

Fach, der noch ein Jahr Vertrag hat, weilt inzwischen wieder in der Heimat und hat nun bis zur nächsten Saisonvorbereitung im Januar frei. Die neue Saison beginnt im März 2011. Angebote aus Deutschland hat er aktuell keine und auch der Job als kasachischer Nationaltrainer ist derzeit kein Thema.

"Den habe ich schon einmal abgelehnt. Aber man weiß ja nie, was morgen ist, schon gar nicht in Kasachstan", spricht Fach die sehr spezielle (Fußball-)Mentalität des Landes an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer