Der Regionalligist spielt beim 5:5 in Velbert mit großer Moral.

Wuppertal. Freude bei den Spielerinnen des Regionalligisten Gold-Weiß über den ersten Saisonpunkt: Beim HC Velbert holte das Team nach einem 0:3-Rückstand zur Pause noch ein 5:5. Ariane Münchmeyer verkürzte nach dem Wechsel auf 1:3. Nur zwei Minuten später das 2:3 durch Stefanie Brix.

Den Velberter Treffer zum 4:2 konterte Gold-Weiß durch Sara Fischer nach einer kurzen Ecke per Nachschuss zum 3:4. Der Ausgleich glückte Sabrina Solbach durch eine direkt geschossene Ecke. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Remis nicht zufrieden. Velbert ging in der 58 Minute mit 5:4 in Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus, doch Sarah Legermann traf eine Minute vor Spielende zum 5:5. Red
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer