Handball: Neue Mannschaft nimmt nach dem Abstieg in die Verbandsliga bereits Formen an.

wza_991x1221_699936.jpeg
Norbert Gregorz stellte ein neues Team zusammen.

Norbert Gregorz stellte ein neues Team zusammen.

Norbert Gregorz stellte ein neues Team zusammen.

Wuppertal. Gute Nachrichten für alle Anhänger des LTV Wuppertal. Nach dem Abstieg aus der Oberliga hatten sich nicht wenige Wuppertaler Handballfans ernsthafte Sorgen gemacht. Doch inzwischen nimmt das Gesicht der Mannschaft für die Saison 2010/11 Gestalt an.

Mit dem ehemaligen Erstligaspieler und Zweitligatrainer Norbert Gregorz hatten die LTV-Verantwortlichen bereits wenige Tage nach dem Abstieg eine Galionsfigur als neuen Mann auf der Bank vorgestellt. Und Gregorz, für den der LTV eine Herzenssache ist, verschaffte sich schnell einen Überblick über die zahlreichen LTV-Talente aus Seniorenbereich und eigener A-Jugend - suchte nach Leuten, die sportlich und in Sachen Engagement und Kampfgeist den Verein beim Neuaufbau nach vorne bringen können.

Mit LTV-Eigengewächsen wie Malte und Morten Pauls, Fabian Joost (auf Abruf trotz des Studiums in den Niederlanden), Nino Nigro, Ivo Maly und Philipp Bamidele, sowie Linkshänder Max Barnsteiner bilden junge Akteure aus dem Kader der vergangenen Saison das Rückgrat des neuen Teams. Einige Spieler schlugen dafür auch attraktive Angebote anderer Vereine aus. Auch Alexander Graf hat sein Bleiben signalisiert, sofern seine langwierige Leistenverletzung endlich abklingt. Darüber hinaus gehören Thomas Franz, Alexander Breenkötter, Jan Söhnchen, Jens Wessel, Nico Tscharke und Sven Pack (A-Jugend) zum Kader der Ersten.

Weitere Talente von anderen Vereinen sollen noch folgen, wenn am 3. August die zweite Phase der Saisonvorbereitung eingeläutet wird. Und somit ist wenige Wochen nach dem Katzenjammer bereits wieder Zuversicht beim LTV eingekehrt. Sehr viele Dauerkartenbestellungen (Erwachsene 48 Euro / ermäßigt 37) seien bereits eingegangen, bestätigt Obmann Holger Pauls und hofft auf die Vereinstreue der Sponsoren.

"Wir wollen die Tradition des LTV bewahren, Wuppertaler Handballtalenten eine Plattform für eine hervorragende Handballausbildung geben und ein Sprungbrett in den höherklassigen Handball bieten", sagt Pauls und setzt auch auf die enge Zusammenarbeit der Jugendtrainer der JSGWuppertaler-Osten (neu gegründete Jugendspielgemeinschaft aus LTV und TVBeyeröhde) und der 2.Mannschaft unter Trainer Ivo Maly als ständiges Bindeglied zur Ersten. "Ich freue mich riesig auf die neue Mannschaft und eine hoffentlich spannende Verbandsligasaison, in der wir die Langenfelder und Unitas Haan ärgern wollen", sagt Pauls.

LTV-Abgänge: Köß (Bayer Uerdingen), Baermann (unbekannt), Kostros (TV Leichlingen), Koljkovic (HG Remscheid II), Wohlgemuth (BHC II), Somnitz (unbekannt), Torwarttrainer Dieter Dietze (HG Remscheid). LEN

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer