Das Länderspiel gegen die Niederlande und Abschiedsspiel von Anna Brandt ist am 26. November.

Mannschaftsfoto vom Weltcup in Aarhus, hinten von links: Clara Woltering, Katja Schülke, Susann Müller, Janine Urbannek, Artur Brandt (Physiotherapeut). Mitte: Rainer Osmann (Bundestrainer), Kathrin Blacha (Teamkoordinatiorin/Co-Trainerin), Sabrina Neukamp, Franziska Mietzner, Christine Beier, Ania Rösler, Friederike Gubernatis, Nadine Krause, Sabine Englert, Birgit Hoffmeyer (Mannschaftsärztin), Andreas Schwabe (Co-Trainer). Vorne: Anja Althaus, Sara Walzik, Nina Wörz, Anna Loerper, Nadine Härdter, Ulrike Stange, Grit Gellwitz (Physiotherapeutin).
Mannschaftsfoto vom Weltcup in Aarhus, hinten von links: Clara Woltering, Katja Schülke, Susann Müller, Janine Urbannek, Artur Brandt (Physiotherapeut). Mitte: Rainer Osmann (Bundestrainer), Kathrin Blacha (Teamkoordinatiorin/Co-Trainerin), Sabrina Neukamp, Franziska Mietzner, Christine Beier, Ania Rösler, Friederike Gubernatis, Nadine Krause, Sabine Englert, Birgit Hoffmeyer (Mannschaftsärztin), Andreas Schwabe (Co-Trainer). Vorne: Anja Althaus, Sara Walzik, Nina Wörz, Anna Loerper, Nadine Härdter, Ulrike Stange, Grit Gellwitz (Physiotherapeutin).

Mannschaftsfoto vom Weltcup in Aarhus, hinten von links: Clara Woltering, Katja Schülke, Susann Müller, Janine Urbannek, Artur Brandt (Physiotherapeut). Mitte: Rainer Osmann (Bundestrainer), Kathrin Blacha (Teamkoordinatiorin/Co-Trainerin), Sabrina Neukamp, Franziska Mietzner, Christine Beier, Ania Rösler, Friederike Gubernatis, Nadine Krause, Sabine Englert, Birgit Hoffmeyer (Mannschaftsärztin), Andreas Schwabe (Co-Trainer). Vorne: Anja Althaus, Sara Walzik, Nina Wörz, Anna Loerper, Nadine Härdter, Ulrike Stange, Grit Gellwitz (Physiotherapeutin).

Mannschaftsfoto vom Weltcup in Aarhus, hinten von links: Clara Woltering, Katja Schülke, Susann Müller, Janine Urbannek, Artur Brandt (Physiotherapeut). Mitte: Rainer Osmann (Bundestrainer), Kathrin Blacha (Teamkoordinatiorin/Co-Trainerin), Sabrina Neukamp, Franziska Mietzner, Christine Beier, Ania Rösler, Friederike Gubernatis, Nadine Krause, Sabine Englert, Birgit Hoffmeyer (Mannschaftsärztin), Andreas Schwabe (Co-Trainer). Vorne: Anja Althaus, Sara Walzik, Nina Wörz, Anna Loerper, Nadine Härdter, Ulrike Stange, Grit Gellwitz (Physiotherapeutin).

Wuppertal. Was war noch vor ein paar Jahren alles los in der Wuppertaler Uni-Halle. Handballer, Volleyballer und Basketballerinnen trugen hier ihre Bundesligaspiele und Europacupmatches aus. Es gab kaum ein Wochenende, an dem nicht ein Topspiel in Wuppertals guter Stube auf dem Plan stand. Doch diese Zeiten sind leider vorbei. Nur noch selten finden in der Uni-Halle sportliche Top-Ereignisse statt. In der kommenden Woche (Donnerstag, 26. November, 20 Uhr) ist es aber endlich mal wieder soweit. Dann erweckt das Handball Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande den Sporttempel aus seinem Dornröschenschlaf.

Zum 40-jährigen Bestehen der Frauenhandballabteilung des TVBeyeröhde richten die Beyeröhder-Handballgirls das Frauenhandball-Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande aus. Es ist der letzte Test, bevor die deutsche Mannschaft zur WM nach China aufbricht. Man darf also durchaus etwas erwarten von der Generalprobe von Clara Woltering, Nadine Krause, Anna Loerper, Nadine Härdter und Co, die zuletzt beim Weltcup in Dänemark den dritten Platz belegten. Von besonderem Reiz aus bergischer Sicht ist allerdings auch das Vorspiel um 18 Uhr, das Abschiedsspiel der Beyeröhder-Torschützenkönigin Anna Brandt. Die Ex-Nationalspielerin (50 Einsätze für Deutschland) und zweifache Mutter tritt mit einer Auswahl, in der auch einige ehemalige Weltmeisterinnen stehen, gegen eine aktuelle Bergische Auswahl an.

Anna Brandts Golden Girls weisen klangvolle Namen wie Silke Gnad, Michaela Erler, Eike Bram, Tanja Missner, Franziska Heinz, Steffi Osenberg, Ilka Held, Anna Disselhoff und Domi Karger auf. Regie wird Erfolgstrainer Gustl Wilke führen. Auf der Gegenseite steht eine Auswahl mit Assen aus dem Bergischen Land. Das Gerüst dieses Teams bilden viele aktuelle Spielerinnen des Zweitligisten TV Beyeröhde und des Regionalligisten HSV Gräfrath. Gespielt wird 2 x 20 Minuten.

Annas Golden Girls: Tor: Eike Bram und Tanja Missner Feld: Anna Brandt, Vanessa Brandt, Anne Voß, Steffi Osenberg, Michaela Erler, Franzi Heinz, Anna Disselhoff, Silke Gnad, Domi Karger, Ilka Held. Trainer: Gustl Wilke

Bergische Auswahl: Tor: Stefanie Simon und Sabine Naßenstein Feld: Sandra und Mandy Münch, Jenny Jörgens, Leonie Berger, Steffi Bergmann, Ines Adams, Martina Koch, Steffi Rath, Natalie Funke-Kamann, Lisa Nettersheim, Angela Lenardt, Caro Fisch, Sabrina Fischer, Mona Butzen. Trainer René Baude.

Bilanz der deutschen Damen in Wuppertal: 11:2 gegen Frankreich (26. Januar 1964); 10:6 gegen Norwegen (24. Januar 1962); 24:22 gegen Jugoslawien (18. Oktober 1981); 32:18 gegen die USA (1. Juni 1984).

Erwachsene zwölf Euro, Rentner und Studenten acht Euro und Jugendliche bis 18 Jahre fünf Euro.

Vorverkauf in Vohwinkel bei Hako-Sport und in Langerfeld bei Papier Kürten oder per E-Mail: handball-doppelpack@gmx.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer