Wuppertal. Mit 32:26 (16:10) hat Handball-Zweitligist TV Beyeröhde am Samstag Mitaufsteiger TSV Travemünde besiegt. Trotzdem war Trainerin Meike Neitsch nachher in erster Linie mit den zwei Punkten zufrieden. Bei ihr dominierte der Ärger über Fehlwürfe und Abspielmängel.

So ließ man die Gäste in schwachen Phasen immer wieder herankommen, beispielsweise von 2:6 auf 6:6 oder direkt nach der Pause als die Gastgeberinnen nach 16:10-Führung innerhalb von eineinhalb Minuten vier Gegentreffer kassierten. Nervenstark überstanden die Gastgeberinnen diese Phasen allerdings und setzten sich mit dem Erfolg im Tabellenmittelfeld fest.

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.

TVB: Steller, Centini (n.e.) Stallmann (1), Nicole Münch, Mandy Münch (10/4), Vietz (n.e.), Sandra Münch (6/3), Otte, Lehnhoff, Nückel (4), Stefes (5), Tomlik (n.e.), Köhler (6).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer