BHC-Duo ist für WM 2017 in Frankreich qualifiziert.

Arnor und Aron Gunnarsson in der Uni-Halle.  Archiv
Arnor und Aron Gunnarsson in der Uni-Halle. Archiv

Arnor und Aron Gunnarsson in der Uni-Halle. Archiv

Otto Krschak

Arnor und Aron Gunnarsson in der Uni-Halle. Archiv

Wuppertal. Nach Ace Jonovski, der für die mazedonische Handball-Nationalmannschaft spielt, lösten auch die Isländer Arnor Gunnarsson und Björgvin Gustavsson das Ticket zu der Anfang nächsten Jahres in Frankreich stattfindenden Handball-Weltmeisterschaft. Trotz einer 20:21-Niederlage schafften die Isis im Dienste des Handball-Bundesligisten Bergischer HC den Einzug in die WM-Endrunde.

Die Isländer konnten vor allem auf die beiden BHC-Spieler in ihren Reihen vertrauen. Dank der rund 20 Paraden von Torhüter Gustavsson und den drei Treffern von Rechtsaußen Gunnarsson verließ Island als die glücklichere Mannschaft das Spielfeld, denn nach dem 26:23-Hinspielsieg setzten sich die Nordeuropäer mit 46:44-Treffern im direkten Vergleich durch.

Für die Familie Gunnarsson war es ein besonderes Erlebnis. Hatte doch erst zwei Tage zuvor Aron Gunnarsson als Kapitän der isländischen Fußball-Nationalmannschaft die favorisierten Portugiesen mit einem sensationellen 1:1 geärgert. Auch Handballer Arnor ging glücklicher aus der Partie als seine Gegner . Bei den Handballern galten allerdings die Isländer als Favorit.

„Portugal hat sich wie im Hinspiel sehr stark präsentiert“, lobte Gunnarsson den Gegner, um dann stolz zu verkünden „Trotz der schweren Auswärtspartie haben wir es geschafft und sind in Frankreich dabei“.

In Richtung Frankreich brach der Linkshänder des BHC übrigens unmittelbar nach der Partie auf, um bei den nächsten beiden Partien seines Bruders live im Stadion zu sein.

Das erste Heimspiel der Saison 2016/2017 wird für die BHC-Fans ein echter Kracher. Wie berichtet, zieht der Bergische HC am Sonntag, 11. September, um 15 Uhr zum Derby gegen den VfL Gummersbach in Lanxess-Arena in Köln. Der freie Ticketverkauf für den Bergischen Handball-Gipfel 2016 beginnt am Dienstag, 28. Juni,  in der BHC-Geschäftsstelle, dem Onlineticketing und allen bekannten Vorverkaufsstellen (CTS Eventim). Bis zu diesem Termin können sich die Fans mit dem Erwerb einer BHC-Dauerkarte für die Spielzeit 2016/17 Zugriff auf die besten Plätze in der LANXESS arena sichern. Die Preise bwegen sich zwischen 31 Euro in der besten Kategorie und  15 Euro für Kinder und Jugendliche.

Im DH-Pokal werden die ersten beiden Runden am 27./28. August in der Solinger Klingenhalle ausgespielt. Am Samstag, 27. August, wird um 15 Uhr die Partie zwischen dem Bergischen HC und dem TV Emsdetten angepfiffen, bevor sich ab 18 Uhr die HF Springe und die HSG Krefeld gegenüberstehen. Am Sonntag, 28. August, spielen dann die beiden Sieger aus den Samstagspartien um 15 Uhr um den Einzug ins Achtelfinale des DHB-Pokals.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer