Die Schiedsrichtervereinigung des Fußballkreises Wuppertal/Niederberg benötigt Nachwuchs. Unter dem Motto „Trau Dich“ bietet sie ab dem 17. Februar einen Einsteigerkurs bis zum 10. März mit zwei Montags- und drei Samstagsterminen an.

„Aktuell können wir nur 70 bis 80 Spiele pro Wochenende mit geprüften Schiedsrichtern begleiten, wobei einige Kollegen sogar zwei Spiele hintereinander pfeifen müssen“, berichtet der Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, Wolfgang Vaak, über den aktuellen Engpass.

Hinzu komme, dass zwölf bis 15 der heimischen Schiedsrichter jedes Wochenende für Spiele auf Verbandsebene unterwegs seien. Um alle Spiele bis E-Jugend besetzen zu können, würde man rund 140 Ansetzungen benötigen. Vaak wundert sich indes auch dass einige Vereine nicht mehr Anstrengungen für die Schiedsrichtersuche unternehmen. Jeder Club muss ein Kontingent an Unparteiischen stellen und, wenn er das nicht erfüllt, jährlich Strafe an den Verband bezahlen. Vereinzelt seien das hohe dreistellige Beträge.

Wer Interesse an dem Schiedsrichterlehrgang hat, kann sich per E-Mail wolfgangvaak@t-online.de anmelden und weitere Details erfahren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer