Das Spiel gegen den VfB II steht vor der Absage. Der WSV sucht einen Testspielgegner.

Im Stadion am Zoo dauert die Winterruhe länger als geplant. Der Rasen ist nicht bespielbar.
Im Stadion am Zoo dauert die Winterruhe länger als geplant. Der Rasen ist nicht bespielbar.

Im Stadion am Zoo dauert die Winterruhe länger als geplant. Der Rasen ist nicht bespielbar.

Andreas Fischer

Im Stadion am Zoo dauert die Winterruhe länger als geplant. Der Rasen ist nicht bespielbar.

Wuppertal. Ob Naturrasen, Kunstrasen oder Asche - der Winter hat seine Spuren auf den Fußballplätzen im Bergischen Land hinterlassen. Am Wochenende werden deshalb in Wuppertal vermutlich alle angesetzten Spiele ausfallen.

So auch mit großer Sicherheit das für Sonntag geplante Drittligaspiel des Wuppertaler SV gegen den VfB Stuttgart II. Die Absage steht eigentlich bereits fest, sie muss aber noch vom DFB offiziell bestätigt werden.

Um den Schwaben, die schon am Freitag anreisen wollten, den Ausflug nach Wuppertal zu ersparen, trat bereits am Donnerstag eine Platzkommission im Stadion am Zoo zusammen. Die fand einen mit Pappschnee bedeckten Rasen vor. Und im Boden steckt seit Wochen der Frost.

Bereits am Donnerstagmorgen hatte sich der Fußballkreis Wuppertal/Niederberg zu einer generellen Absage aller Spiele in Wuppertal von den Kreisligen bis zur Landesliga durchgerungen. Die gleiche Entscheidung dürfte der Fußballkreis Remscheid am Freitag für alle Spiele in seinem Bereich treffen. Auch die Jugendspiele im Fußballkreis Wuppertal/Niederberg fallen aus. Nach dem aktuellen Stand werden am Wochenende nur wenige Kicker aus Wuppertal bei Pflichtspielen im Einsatz sein. In der Niederrheinliga muss der Cronenberger SC beim SC Kappel-Erft antreten, wo die Witterungsbedingungen besser sind. Beim FSV Vohwinkel geht man ebenfalls fest davon aus, dass die Landesligapartie am Sonntag beim TuS Helene Essen stattfinden kann. Ob das Heimspiel des Wuppertaler SV Borussia II gegen Ratingen am Sonntag eventuell auf Kunstrasen an der Nevigeser Straße über die Bühne gehen kann, entscheidet sich kurzfristig. Zurzeit kann an der Nevigeser Straße nicht trainiert werden. Deshalb weichen Uwe Fuchs und seine Spieler in den Sportpark Vohwinkel aus, wo zur Abwechslung ein intensives Badmintonturnier auf dem Programm steht.

Die ausgefallenen Kreisligaspiele wird der Fußballkreis Wuppertal/Niederberg komplett für Ostermontag neu ansetzen. Weitere Nachholtermine stehen noch nicht fest.

Das Spiel des WSV gegen den VfB II steht vor der Absage durch den DFB. Offiziell abgesagt wurde am Donnerstag bereits das Kellerduell zwischen Werder Bremen II und Jahn Regensburg, das am Freitagabend in Bremen stattfinden sollte.

Der WSV will im Falle einer Spielabsage unbedingt ein Testspiel auf Naturrasen austragen. Ein Gegner wird noch gesucht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer