Erster Auftritt der Füchse in Heiligenhaus.

FSV-Trainer Marc Bach erwartet ein Duell auf Augenhöhe.
FSV-Trainer Marc Bach erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

FSV-Trainer Marc Bach erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

U. Schinkel

FSV-Trainer Marc Bach erwartet ein Duell auf Augenhöhe.

SSVg Heiligenhaus – FSV Vohwinkel. Mit einer Woche Verspätung, dafür aber mit einem Spitzenspiel startet der FSV Vohwinkel in die Bezirksliga-Saison. Trainer Marc Bach erwartet in Heiligenhaus eine knackige Aufgabe und ein Duell auf Augenhöhe. Die Gastgeber gelten als Titelmitfavorit, gewannen zum Auftakt mit 3:0 in Wermelskirchen. Mit Tristan Wirtz (rekonvaleszent) und Moritz Winter (Urlaub) fehlen Bach zwei Spieler.

Ayyildiz Remscheid – SV Jägerhaus-Linde. Linde-Trainer Björn Joppe sieht seine Mannschaft auch nach dem Sieg gegen den WSV II in Remscheid als Außenseiter. „Ayyildiz hat immerhin beim Mitfavoriten auf den Aufstieg, ASV Mettmann, gewonnen“, sagt er. Außerdem muss er wahrscheinlich auf Sebastian Koppelberg und Orlando Paulo verzichten, die angeschlagen sind.

WSV II – SC Velbert II. An der Nevigeser Straße treffen zwei Verlierer des ersten Spieltags aufeinander. „Auf die Leistung aus dem Spiel bei Linde kann man aufbauen, aber die Punkte müssen Sonntag in Wuppertal bleiben“, fordert WSV-Trainer Wolfgang Bergemann. Torschütze David Grützner fällt mit einem Kreuzbandriss lange aus. Ansonsten sind alle Spieler fit.

SSV Sudberg – Hastener TV. Nach dem Sieg in Velbert wollen die Sudberger auch das erste Heimspiel der Saison gewinnen. Trainer Ralf Derkum warnt: „Der Hastener TV steht sehr kompakt, ein harter Gegner. Da müssen am Sonntag alle mitziehen, damit wir den zweiten Sieg einfahren können.“ Auf Mahmut Yildirim (Urlaub) muss Derkum verzichten. lars

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer