Erfolgreiche Rheinische Meisterschaften im Kunstturnen.

Erfolgreiche Rheinische Meisterschaften im Kunstturnen.
In Mülheim turnte der BTV erfolgreich.

In Mülheim turnte der BTV erfolgreich.

Wulf Obrig

In Mülheim turnte der BTV erfolgreich.

Im letzten Wettkampf vor den Sommerferien war der BarmerTV so erfolgreich wie noch nie: Alena Tran und Celia Toussiant (Jahrgänge 2002/03) konnten beide ihre Leistungen optimal abrufen. Am Barren schwächelte Alena etwas, Celia konnte ihren Sprung nicht wie gewohnt abrufen. Für Tran reichte es dennoch für den Rheinische Meistertitel, Toussiant holte Silber.

Coco Frohmüller (Jahrgang 2005) darf sich über den Rheinischen Vizemeistertitel freuen. An drei von vier Geräten hatte sie mehr Punkte als die Erstplatzierte, nur am Sprung schwächelte sie etwas. Trotzdem war sie die Überraschung des Tages.

Amelie Weigel (10.) und Alina Pütz (12.) waren beide in Topform, ihnen unterliefen leider kleinere Fehler am Balken und Barren.

Die Jüngsten im Jahrgang 2008/09 lieferten ihre Bestleistung ab, dafür dass es ihr aller erster so großer Wettkampf war. Leider verpassten sie ganz knapp die Top 10: Romy Ziegemeyer (11.), Tuyen van Perbandt (12.), Lilly Frohmüller (31.).

Im leistungsstarken Jahrgang 2006/07 erreichten Lilly Palomba (17.) und Athina Likidou (19.) gute Platzierungen. Charlotte Risch musste leider am Barren unfreiwillig das Gerät verlassen und erreichte Platz 37.

Erstmalig gab es eine Unterteilung in Kür und Pflicht-Programm. Jil Annika Sticher (Jhg. 2000) wagte sich in die schwierigere Klasse, das Kür-Programm und erreichte dort den zweiten Platz. Etwas Pech am Stufenbarren und rutschte bei ihrem schwierigsten Element ab. Dieser Fehler sorgte dafür, dass sie den Sieg knapp verpasste. Dagegen war am Schwebebalken heute ihr Tag, wo sie die schwierigste Übung des gesamten Wettkampfes zeigte und somit die Tageshöchstwertung erhielt. ull

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer