SGW-Trio spielt in der 2. Liga und in Krefelds U18-Bundesliga.

SGW-Trio spielt in der 2. Liga und in Krefelds U18-Bundesliga.
Der 16-jährige Jannis Quell darf sich nun auch in der U 18-Bundesliga bewähren.

Der 16-jährige Jannis Quell darf sich nun auch in der U 18-Bundesliga bewähren.

SGW

Der 16-jährige Jannis Quell darf sich nun auch in der U 18-Bundesliga bewähren.

Neue Wege beschreitet der Deutsche Schwimm-Verband bei der Nachwuchsförderung im Wasserball. Durch eine Regeländerung und ein neu geschaffenes Zweitstartrecht, das nur für die U18-Bundesliga gilt, erhofft man sich mehr Spielpraxis für den hoffnungsvollen Nachwuchs.

Von dieser Regelung profitieren auch drei Jugendspieler der SGW Wasserfreunde/SC Solingen. Finn Burgsmüller (16), Lukas Fürth (16) und Jannis Quell (17) verstärken ab sofort das U18-Bundesligateam des SV Krefeld 72.

Im 13-köpfigen Team der Seidenstädter stehen außerdem Nachwuchsspieler des Düsseldorfer SC, von Bayer Uerdingen und Duisburg 98. Die Spiele der U18-Bundesliga finden in Turnierform statt. Den Auftakt machte ein Turnier in Plauen. Die Krefelder U18 fuhr hier mit einem 13:7 gegen den Hamburger Turnerbund und einem 15:8 gegen den 1. FC Nürnberg zwei Siege ein. Lediglich gegen die Gastgeber SVV Plauen musste man eine knappe 5:6-Niederlage einstecken.

In allen Partien konnte das Wuppertaler Duo überzeugen. Trainer Markus Zilken (Krefeld) betonte, dass die drei SGW-Akteure wichtige Säulen in seinem Team seien. Die Verantwortlichen der bergischen Startgemeinschaft begrüßen das Engagement ihrer Nachwuchskräfte trotz der Doppelbelastung im eigenen Team der 2. Bundesliga und der U18-Bundesliga ausdrücklich. „Aus sportlicher Sicht ist das Projekt U18-Bundesliga für die weitere Entwicklung unserer Spieler sehr wichtig. Sie können so auf hohem Niveau nicht nur sportlich, sondern auch in ihrer Persönlichkeit reifen“, sagt Wasserfreunde-Wasserballwart Martin Kraus. „Wir legen allerdings hohen Wert darauf, dass die jungen Spieler nicht überfordert werden“, ergänzt Kraus.

Für das Nachwuchsduo geht es mit der SGW Wasserfreunde/SC Solingen in der 2. Bundesliga nach der siebenwöchigen Winterpause am Montag weiter. Gegner im Hammer Maximare ist um 20 Uhr Rote Erde Hamm. Nach bisher drei sieglosen Partien soll gegen den Altmeister nunmehr der erste doppelte Punktgewinn eingefahren werden. pek

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer