WSV gewinnt drei von fünf Kreispokal-Endspielen.

Jugend-fussball
Der SC Uellendahl blieb beim 0:8 gegen die SSVg Velbert chancenlos.

Der SC Uellendahl blieb beim 0:8 gegen die SSVg Velbert chancenlos.

Fries

Der SC Uellendahl blieb beim 0:8 gegen die SSVg Velbert chancenlos.

Wuppertal. Die Fußball-Junioren des Wuppertaler SV gehen als großer Sieger aus den Kreispokal-Endspielen hervor. Drei von fünf Endspielen konnten die Rot-blauen am Maifeiertag gewinnen. Zwei Pokale holte der neue Verein von WSV-Jugendleiter Rolf Duhr, die SSVg Velbert.

Im Halbfinale um den E-Jugend-Cup besiegte der WSV den Nachwuchs des Cronenberger SC mit 8:1. Das zweite Halbfinale gewann der SV Bayer mit 1:0 gegen den TSV Ronsdorf. Im Spiel um Platz drei behielt der TSV Ronsdorf mit einem 4:3 gegen den Cronenberger SC die Oberhand. Das Endspiel gewann der WSV Borussia gegen SV Bayer mit 2:0.

Bei den D-Junioren ging der Kreispokal an die SSVg Velbert. Die Niederbergischen schlugen den SC Uellendahl mit 8:0.

Den Pokal der C-Junioren konnte die U 15 des WSV gewinnen. Im Endspiel gegen den Ligakonkurrenten SV Bayer war der WSV hoch überlegen und gewann mit 2:1 nach Verlängerung. Nach der Führung durch Levin Richter ließ der WSV zahlreiche Großchancen aus. Kurz vor dem Abpfiff traf Niklas Stolle für die Werkskicker in Unterzahl zum Ausgleich. Yusa Alabas sah wegen Schiedsrichterbeleidigung Mitte der zweiten Halbzeit die Rote Karte. Levin Richter erzielte in der Verlängerung den Siegtreffer für den WSV.

Die B-Junioren des WSV gewannen mit einem klaren 5:0 gegen den Cronenberger SC den Pokal. Dominik Heinen, Marouan Raouah, Gianluca Muzzi, Erencan Önel und Ferhat Aksoy trafen für den WSV.

Das Niederbergische Finale der A-Jugend gewann die SSVg Velbert mit 1:0 gegen den SC Velbert. Toto

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer