Bei der DanceComp in der Stadthalle schickt auch das Grün-Gold Casino Paare aufs Parkett.

NN

Wuppertal. Den ersten Höhepunkt gibt es gleich zum Auftakt: Mit dem Europa Cup der Profi Division in den Standardtänzen beginnt heute um 19.30 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal der 10. danceComp. Die Amateurweltmeister Claudia Köhler und Benedetto Ferruggia, im vergangenen Jahr in Wuppertal noch Sieger der Woldcup Open, werden dann ihren ersten Auftritt bei den Profis haben. Dafür gehen die jungen Wuppertaler Anna Salita und Artur Balandin – 2012 noch im Feld der Nachwuchs-Asse um den Rising Star am Start – nun am Sonntag bei den World Open in den lateinamerikanischen Tänzen aufs Parkett.

Elf offene Turniere und mehr als 60 DTV-Turniere aller Kategorien umfasst das dreitägige Mammut-Tanzspektakel, das sich bei Teilnehmern aus 30 Ländern europaweit etabliert hat und nicht nur die Stadthalle, sondern auch die Hotels der Stadt füllt.

Als Lokalmatadore dabei sind auch zahlreiche Paare des Wuppertaler Grün-Gold Casinos. In den internationalen Turnieren sind bereits heute Michael und Monika Buck bei den älteren Senioren am Start. Mark und Dina Verlotski, die dem Bundesleistungskader angehören, werden heute ihre ersten Schritte auf internationalem Parkett wagen. Am Sonntag wollen im Weltklassefeld der Sonderklasse ab 35 Jahren Markus und Monika Scheffler zeigen, dass sie mithalten können. Gerrit van Bömmel und Gabriele Maass nutzen dieses Turnier als Standortbestimmung.

Bei den vielen DTV-Turnieren im Mendelssohn- und Offenbachsaal kann man etwa Lukas Varnhorst und Ann-Christin Swertz in der D-Klasse erleben. Sie starten an allen drei Tagen. Heute sind Gerrit van Bömmel/Gabriele Maass sowie Rainer und Pia Niltop in der A-Klasse an der Reihe. Morgen gehen in der C-Klasse bei den Lateintänzen Armin Gasper/Daniela Nowicki und Christian und Silke Maag an den Start. Sonntag wollen Mark und Dina Verlotski in beiden Disziplinen der A-Klasse zeigen, was sie können. Karl und Gabi Sedlbauer tanzen in der A-Klasse Senio- ren. Red

Die Tageskarte für Erwachsene kostet 17 Euro, Schüler und Studenten zahlen sieben Euro. Auch ein Kombiticket für alle drei Tage wird angeboten.
Starter Alle Starterlisten und einen Zeitplan unter
www.dancecomp.de
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer