Am Freitag kommt es am Zoo zum Testspiel zwischen Schalke 04 und Bayer Leverkusen.

wza_1500x943_734231.jpeg
Liegt’s nur an Kommunikationsproblemen? Weder Christoph Metzelder (l.) noch Raul sind auf Schalke bislang angekommen und benötigen Spielpraxis. Die holen sie sich am Freitag im Stadion gegen Bayer Leverkusen.

Liegt’s nur an Kommunikationsproblemen? Weder Christoph Metzelder (l.) noch Raul sind auf Schalke bislang angekommen und benötigen Spielpraxis. Die holen sie sich am Freitag im Stadion gegen Bayer Leverkusen.

Otto Krschak

Liegt’s nur an Kommunikationsproblemen? Weder Christoph Metzelder (l.) noch Raul sind auf Schalke bislang angekommen und benötigen Spielpraxis. Die holen sie sich am Freitag im Stadion gegen Bayer Leverkusen.

Wuppertal. Eine bessere Einstimmung zum Elberfelder Fest-Wochenende hätte man sich nicht wünschen können. Schalke 04 gegen Bayer 04 Leverkusen heißt am Freitagnachmittag (Anstoß 14.30 Uhr, Einlass ab 13.30 Uhr) im Elberfelder Stadion am Zoo das reizvolle Testspiel zweier suboptimal in die Bundesliga gestarteter Mannschaften. Erwartet werden auch die Stars beider Teams, die nicht zu den Nationalmannschaften berufen wurden. Bayer Leverkusen hat bereits angedeutet, mit allen verfügbaren Spielern im Stadion auflaufen zu wollen, also auch mit Superstar Michael Ballack und Simon Rolfes. Auf Schalker Seite könnten die jüngsten Einkäufe José Manuel Jurado (Atletico Madrid) und Nicolas Plestan (OSC Lille) mitspielen.

Organisiert wird der Testspielkracher vom WSV und der Stadt Wuppertal. "Leverkusens Manager Michael Reschke hat mich angerufen und nachgefragt, ob das Spiel im Stadion stattfinden kann. Darauf sind wir beim WSV stolz und nehmen diese Herausforderung gerne an. Jetzt haben wir ordentlich was zu tun", sagt WSV-Geschäftsführer Achim Weber.

Dass für den Verein auch finanziell etwas abfällt (Stadion-Catering) will er gar nicht verhehlen. Wichtiger ist Weber aber: "Wir wollen einen professionellen Eindruck hinterlassen und alle Seiten zufriedenstellen." Zumal der WSV zu den Leverkusenern ein gutes Verhältnis pflegt. Im übrigen werden die Vorstände der beiden Vereine erwartet. Auf eine Zuschauerzahl möchte sich Weber nicht festlegen. "Ab tausend nach oben offen", sagt er.

Schon am Donnerstag will sich der WSV beim ersten Sponsorentreffen der neuen Saison von seiner besten Seite präsentieren. Auch die Mannschaft ist dabei.

Eintrittskarten für das Testspiel gibt es am kommenden Freitag ab 10 Uhr an einer Frühkasse auf dem Stadionvorplatz. Tickets sind auch über die Homepage des Wuppertaler SV (Online-Tickets) erhältlich und können direkt ausgedruckt werden. www.wuppertalersv.com

Stehplätze auf der Nord- und Südtribüne kosten fünf Euro, Sitzplätze auf der Haupttribüne zehn Euro. Kinder bis zum Alter von zehn Jahren erhalten gegen Vorlage des Kinderausweises freien Eintritt. Die Gegengerade ist nicht geöffnet. Die Nordtribüne ist den Schalke-Fans vorbehalten, Leverkusener Anhänger stehen auf der Südtribüne.

Saisontickets von Schalke, Leverkusen und WSV haben keine Gültigkeit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer